Paul Rudolf Uhl

ALKOHOLSPRÜCHE

 

„Ein Glas in Ehren“… – Ja, so sagt man…

Das muss als blöden Spruch ich sehen.

Nur wirklich eins am Tag, ganz klar, Mann -

kann nicht verwehrt sein, das kann gehen…

 

Bei einem aber wird’s nicht bleiben:

„Auf einem Bein steht man beschissen!“

Auch diesen Spruch muss ich beschreiben:

Da droht Gefahr – das muss man wissen!

 

„So jung komm‘ wir nicht mehr zusammen!“

Ist Spruch Nummero drei in Kreise

der Zecher… - „Heben wir nen Strammen!“

So geht’s oft weiter – das ist Sch…

 

Der Alkohol kann tödlich sein und

nicht nur bei über drei Promillen:

Besoffen Fahren ist ja der Grund,

am Baum zu landen, an `nem stillen…

 

Auch die Familie kann zerbrechen,

weil’s meist nicht auszuhalten ist.

Geschrei und Streit, bis niederstechen

kann’s geben - und das ist doch Mist!

 

Drum heißt‘s, den Anfängen zu wehren:

Nur ein Glas, oder höchstens zwei,

das ist dann grade noch „in Ehren“.

Mehr nicht- das ist doch zweifelsfrei!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.07.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Absurd" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

SPENDENUNWESEN von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)
Weisheit am Stiel (Beispiel für Nichtpoesie) von Robert Nyffenegger (Absurd)
Blütenfreuden von Margit Farwig (Besinnliches)