Irene Lichtenberg

Fridays for Future


„Fridays for Future“:
erst eine Idee, eine Geste,
eher spontan und nicht ganz ernst genommen.
Doch es ist der Beginn von etwas Neuem.
Es ist das Erwachen der Verantwortung.

„Ich muss jetzt erst die Welt retten“,
nichts geringeres haben sie sich vorgenommen.
Mit Elan und unangepassten Aktionen
sind sie dabei, unsere Gesellschaft zu verändern.
Man mag sie belächeln oder sich ärgern:
unsere Jugend stellt Gesellschaft, Politik und Technik
auf den Prüfstand.

Sie brechen alte Verkrustungen auf,
denn sie sind nicht abhängig
von Lobbies, Aktienkursen und Bonizahlungen.
Sie sind frech, mutig und unbestechlich
und werden es hoffentlich noch lange bleiben.

Wir brauchen sie dringend:
die Kritik, die unbequemen Fragen.
Mögen sie nicht aufhören,
mögen sie sich nicht einschüchtern lassen
oder sich mit faulen Kompromissen zufrieden geben.
Was die Welt braucht,
sind neue Ideen und unendliche Zuversicht.

Ich freue mich über die „jungen Wilden“ von heute.
Weiter so! Gebt nicht auf! 
Lasst Euch nicht entmutigen!
Macht es besser als wir!
Findet neue Wege, neue Ideen und neue Technologien!
Haltet nichts für unmöglich!

Der Weg in unsere Zukunft 
kann nicht über die Vergangenheit führen.
Wir müssen neue Wege beschreiten,
gepflastert mit neuen Ideen und Innovationen,
selten gerade, dafür mit vielfältigen Wendungen
und buntesten Weggefährten.
Dafür müssen wir selbst uns verändern,
wir brauchen ein neues Bewusstsein.
Fridays for Future, for Peace and Quality of Life!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Irene Lichtenberg).
Der Beitrag wurde von Irene Lichtenberg auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.08.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das Pferd aus dem Moor von Maren Frank



Ferien auf einem Bauernhof am Rande des Moors. Evelina wird in ein fast schon mystisches Geschehen hineingezogen, doch ihre Phantasie und ihr Feeling für Tiere und ganz besonders für Pferde lässt sie nicht im Stich.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Irene Lichtenberg

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kampf dem Hass von Irene Lichtenberg (Aktuelles)
Zum neuen Jahr von Gisela Segieth (Aktuelles)
abgesägt den Ast von Marija Geißler (Enttäuschung)