Heinz-Walter Hoetter

Das Gedicht vom Mond

 

 

Ich sitze still im Mondeslicht,

vor dem Hüter ferner Sterne

und schreibe hier ein Gedicht

im Schein der Nachtlaterne.

 

In seinem Silberglanz ich träume,

schwebe durch das Wolkenmeer

in fremde, weit entfernte Räume,

der bunten Fantasie ringsumher.

 

In Silberstrahlen glitzert der See,

der mir flüstert von seiner Pracht,

wie das feine Stimmchen einer Fee,

in Wonne durchtränkter Sommernacht.

 

Willkommen, du schöner Silbermond,

mein ruhiger Begleiter in der Nacht,

der immer wieder kommt, wie gewohnt

und meine Gedanken erfüllt mit Macht.

 

Das Gedicht ist fertig, welch ein Glück,

denn draußen wird es langsam heller

und schläfrig ist ist mein müder Blick,

die Gedanken kreisen immer schneller.

 

Selig habe ich die Einsamkeit genossen,

auf dem See der Träume im Mondesschein

und hab jetzt meinen Schatz verschlossen,

in meinem Dichterherz ganz tief hinein.

 

Ja, der Vollmond, er verzaubert auch mich,

sein silberner Schein verändert mein Sein

und er erzählt mir schöne Gedichte von sich,

wie dieses, ich stelle es für euch hier rein.

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.08.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

13 Gifts of Lady Santa von Doris E. M. Bulenda



Marcel Hillhat eine Handvoll der schrägsten Autoren versammelt, die für siffiges Lametta und vergammelten Christstollen zu bekommen waren, um gemeinsam herauszufinden, was Lady Santa, die uneheliche Tochter des Weihnachtsmannes,in ihrem Sack verbirgt...Ralf KorPECCATUM MORTIFERUMNici HopeDER KRANZCassandra SchwartzDIE LEGENDE VON POPPY POPWINKLEAzrael ap CwanderayALTER SACKDoris E. M. BulendaDER TRUTHAHN UND DIE SUPPEAlida GersondeJINGLE BALLSThomas TippnerDER WELTEN LOHNDavid HeineNUR DER SCHNEEMANN WAR ZEUGEJean RisesSATAN KLAUS – EIN WEIHNACHTSGEDICHTRachel RavenIM NAMEN DES VOLKESANGEKLAGT: DER WEIHNACHTSMANNNici HopeBLOCKHÜTTEMarkus KastenholzS – O – SMarcel HillDREIZEHN UND EINE

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Spirituelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Es könnte sein von Heinz-Walter Hoetter (Das Leben)
Neues Land........ von Gabriela Erber (Spirituelles)
Eine Wegwerfliebe oder weil nicht sein kann ... von Barbara Greskamp (Allgemein)