Horst Fleitmann

Opas Erbe

Mein Großvater, Gott hab ihn selig,
er war recht lustig dieser Mann,
erzählte Märchen, nicht zu wenig,
die man als Kind gut leiden kann.
Er hatte tief im Schrank vergraben
Ein schwarzes Kästchen... ganz geheim,
in dem nur kleine Dinge lagen
denn große passten wohl nicht rein.

Ererbt hätt' er als Kind bereits,
sagte der Opa uns einmal,
vom Onkel mütterlicherseits
dies ziemlich kleine Futteral.
Soweit ich mich erinnern kann
lag drin ein kleiner Zauberstab,
mit dem Geschichten er ersann.
Den nahm er später mit ins Grab.

Drin lag zudem, hörte ich mal,
(ob das nun stimmt das weiß ich nicht),
ein Glasauge vom Grönlandwal.
Das hätt' er aus dem Rhein gefischt.
Ein Haar aus King-Kong's rechtem Ohr,
von Tarzans Frau der Lendenschurz,
den hätt' getragen sie zuvor.
Mein Gott, das Teil war ziemlich kurz.

Nun seh ich manchen Leser gar,
wie er sich kugelt oder lacht.
Ihr glaubt  es nicht, doch es ist wahr,
er hat mir's Kästchen einst vermacht.
Den Opa gibt es ja nicht mehr,
der liegt schon, wie gesagt, im Grab
und auch das Futteral war leer,
als Oma es mir später gab.

Ich hab ein Büchlein reingelegt
mit tausend Stichwörtern darin.
Was mich ansonsten so bewegt,
das schreib ich ab und zu hier hin.
Fällt mir jedoch Mal gar nichts ein,
hol' ich das Büchlein flugs heraus.
Mit Stichwort fällt mir schon was ein.
Auch dies Gedicht kam dabei raus.

© Horst Fleitmann, 2019

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Fleitmann).
Der Beitrag wurde von Horst Fleitmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.08.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Flaschenpost ahoi! - Ein Bodenseekrimi für Kinder von Thurid Neumann



Dieses Buch ist Band 2 zu einer Bodensee-Krimi-Reihe für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. Nachdem die zwei Jungs und zwei Mädchen in den Sommerferien ein Jahr zuvor das Geheimnis um ein verschwundenes Testament und den Erben von Schloss Krähenstein aufgedeckt haben, retten sie dieses Jahr ein Mädchen aus den Fängen ihrer Entführer.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Fleitmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Menschheitstraum ... von Horst Fleitmann (Menschen)
Ge-rüssel-tes von Heideli . (Humor - Zum Schmunzeln)
Der letzte Wintertag von Horst Rehmann (Frühling)