Paul Rudolf Uhl

famos...

Ein flottes Wort, es kann bedeuten

hervorragend und kolossal

bekannt ist daher bei den Leuten:

„ganz toll und auch phänomenal“…

 

Der Wortstamm (hab ich wo gelesen),

der ist nicht ganz so positiv:

von „Fama“ kommt er – so ein Wesen

ganz negativ – definitiv:

 

Die Göttin des Gerüchtes war sie

im alten Rom – s ist allerhand!

Auch Pheme nennt man sie sonstwie

da unten noch in Griechenland.

 

Und wer’s nicht glaubt, der frag‘ Vergil,

Ovid und auch  Hesiodos

Das Wort „famos“ ist diffizil,

der Letztere, er legte los:

Zitat Hesidos: Pheme ist ihrer Natur nach böse,

leicht, oh so leicht aufzulesen, aber schwer zu tragen

und kaum mehr abzulegen. Sie verschwindet nie

völlig, sobald sie großgeredet ist von der Menge.
Bild Fama, Absdturz, Decke im Zwinger Dresden

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.08.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Blödelgedicht von Paul Rudolf Uhl (Abstraktes)
Falsch verstanden von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Der Grantler von Franz Bischoff (Alltag)