Fred Schmidt

Glück

 

Wie glücklich bin ich!

Denn ich weisz, dass heute Abend gleich

du auf mich wartest in meinem Bett so weich,

dich streckend mit ausgebreiteten Armen und Beinen,

so dass man Liebkosung nicht kann vermeiden.

Wie glücklich ich bin!

Wenn du mich anschaust mit Deinen grünen Augen

und deine Lippen zärtlich an mir saugen,

du mich sachte streichelst mit deinen Gliedern,

muss ich einfach deine Liebe dir erwidern.

Wie glücklich bin ich!

Das Glück vergeht auch nicht, verlässt du mich dann,

verschwindest nach drauszen, wo ich nicht folgen kann,

um mit dir zu jagen unter dem Sternenlicht.

Geliebte Katze, ich weisz, du vergisst mich nicht

und morgen Abend kommst du wieder

und schmiegst dich wohltuend an meine Glieder.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Fred Schmidt).
Der Beitrag wurde von Fred Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.08.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wahre Szenen einer Ehe (Hörbuch) von Rudolf Geiser



24 Spielszenen aus dem Alltag eines Ehepaares um die 40. Eine gelungene Mischung von "Typisch-Männlichem" bzw. "-weiblichem", sprachlichem Witz und Situationskomik des Alltags. Ob Alltags- und Partnerprobleme, Sport und Verwandtschaft, Benimm und Bildung oder das liebe Geld - in pointierten und treffsicheren Dialogen sind Sie Zeuge einer intellektuellen Streitkultur, wie man sie selbst gerne pflegen würde - wenn man denn könnte!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Beziehungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Fred Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Chemische Liebe von Fred Schmidt (Beziehungen)
Liebe von Heidemarie Rottermanner (Beziehungen)
Mein Dank an Margit Kvarda von Karl-Heinz Fricke (Freundschaft)