Adalbert Nagele

Gerechtigkeit

Ein Schlendrian hat allerorts sich eingestellt,
es gibt kaum noch Gerechtigkeit auf dieser Welt.
Die Nachlässigkeit der Gerichte nimmt stets zu,
es kommt kein Land der Welt nur irgendwie zur Ruh.

Die Demonstranten werden niederg'schlagen,
kein Mensch, der sollte dazu etwas sagen;
gewisse Trägheit macht sich überall breit,
wir spüren sehr viel Unsicherheit zur Zeit.

Wir alle müssten hier sofort einschreiten,
dem Schlendrian nicht offne Tür'n bereiten;
sich nicht traktieren lassen von Gestalten,
die ihre eignen Länder schlecht verwalten.

Sich nicht von einem Lande noch verblenden lassen,
das möcht mit hartem Brexit die EU verlassen,
das alles g'hört wohl neuerlich gut überdacht,
bevor sich Boris Johnson in sein Fäustchen lacht.

Um bei Trump Vorteile sich zu verschaffen,
mit ihm dann blöd in alle Linsen gaffen,
ist wohl ganz sicher nicht die feine Art,
wo sich Gerechtigkeit noch offenbart.

Wenn Kinder hungernd sterben auf der Welt,
und Andere verprassen nur ihr Geld,
wo gibt es da noch die Gerechtigkeit?...
...Für's Umdenken fehlt allen es an Zeit.


© Adalbert Nagele

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.08.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Schmetterlinge im Bauch und Kopf von Hartmut Pollack



"Schmetterlinge im Kopf und Bauch" ist mein holpriger lyrischer Erstversuch. Mit Sicherheit merkt man, dass es keine Lektorin gab, wie übrigens auch bei den anderen beiden Büchern nicht. Ungeordnet sind viele Gedichte, Gedankenansätze, Kurzgeschichten chaotisch vermengt veröffentlicht worden. Ich würde heute selbstkritisch sagen, ein Poet im Aufbruch. Im Selbstverlag gedruckt lagern noch einige Exemplare bei mir. Oft schau in ein wenig schmunzelnd in dieses Buch. Welche Lust am Schreiben von spontanen Gedanken ist zu spüren. Ich würde sagen, ein Chaot lässt grüßen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Her mit den Hennen von Adalbert Nagele (Verrücktheiten)
Obdachlos von Karin Lissi Obendorfer (Gesellschaftskritisches)
Nachtqualen von Franz Bischoff (Aktuelles)