Karl-Konrad Knooshood

Der pöße, pöhße Osten & So isser, der Ossi!

Der pöse, pöse Osten

 

(18.11.2017)

 

"Der dumme Rest" im Osten,

verursacht Soli-Kosten,

und jetzt zeigt er sich noch undankbar,

sie sind zurückgeblieben,

und seh'n die Lage nicht so klar,

Ham sie jetzt abgeschrieben,

Wer kann schon Ossis lieben,

die sind doch so wieso frustriert,

als sie mit Trabbis kamen,

wie nett wir sie aufnahmen,

dies Patridioten-Pack!,

 

Der pöse, pöse Osten,

der ist das Dunkel-Hinterland,

alles nur verkappte Nazis,

das ist wohl jedem längst bekannt,

 

Sie sind sozial oft abgehängt,

kaum Bildung, deutsch und dumm,

sie jammern nur, sind faul und starr,

war'n wir mit ihnen nicht so streng,

drum bring'n sie Moslems um,

(stimmt zwar nicht, aber wen juckt das schon?),

 

Ist voll der Brennpunkt da,

grad in der Hauptstadt, ja,

hohe Arbeitslosenzahl,

der Osten tickt halt anders,

 

Mann, hier sind die Fremdenfeinde – im Straßenbild normal,

ist zwar Grün, Natur,

doch unbeliebt ist Buntkultur,

und es ist 'ne Affenschande,

dass die östlichen Bundeslande so weiß geblieben sind,

 

Der böse, böse Osten,

dort wohnt 's PEGIDA-Pack,

diese Dunkeldeutsch-Vollpfosten,

geh'n nicht auf Kuhhaut, sondern Sack,

dort ist Rechtspopulismus angesagt,

sie zünden (Flüchtlings-)Heime an,

die braune Brut hat nicht erkannt,

wie gut sie's stets noch hat!,

 

Der böse, blöde Osten,

ist eine Schande für dies Land!,

dort steh'n die Faschos schon auf Posten,

und schimpfen auf den Lieb-Islam,

Dort gibt’s nur dumpfe Sprüche,

Meckern und ganz viel Gewalt,

die Leute haben eine Psyche,

die ist echt durchgeknallt…

 

So isses, das Ostpack!

(29.08.2019)

 

An allem ist der Ossi schuld!,

Hauptsächlich der Sachse!,

Er liest nicht (brav) den SPIEGEL durch,

sondern präferiert die ACHSE,

sondern lieber (noch) (die) ACHSE,

er mag nicht die MERKEL gern,

die Heldin aus der Uckermark,

sein Osten ist Soli-Milliardensarg,

unter einem braunen Stern,

 

Gibt es größere Schurken?,

Die Antwort heißt klar: NEIN!,

Doch auch die Grünen-Gurken,

können ätzend sein!,

 

Ich seh immer so Ossis,

mit ihrem doofen Dialekt,

ich denk mir immer schon, bei denen,

ist in den Genen gehörig was defekt,

wir schenkten ihnen Freiheit,

doch sie sind so undankbar,

denn "Muttis" großer Weisheit,

werden sie nicht gewahr,

Sie woll'n nicht gern den Islam hier,

und nicht mal die Scharia,

es ist echt großer Mist, ja,

dass der Osten weiß geblieben ist!*,         (*leicht rassistische (gegenüber Weißen) Aussage der AA-Stiftungsgründgerin und Ex-IM Anetta Kahane. Man stelle sich diesen Spruch mal umgedreht vor: Es gäbe       

                                                                             (zurecht!) größten Ärger!)

Jetzt wagen sie zu wählen,

wonach ihnen lieber ist,

was fällt ein diesen irren Seelen,

denn so funktioniert das nicht!,

Sie sollten auf uns Wessis hör'n,

denn wir sind offen, bunt und rein,

ja, die Ossis, die Kretins, die,

müssen Schweine/ [ALLE] Arschloch sein!,

                                        

Natürlich bin ich kein Besserwessi,

nur hat das SPIEGEL-Cover recht,

der böse, braune Ossi,

ist von Grund auf schlecht,

der böse braune Ossiwicht,

wählt korrekt noch nicht!


Freitagmorgen, kurz vorm Wochenende, noch Ferien, das Tagwerk halb erledigt, noch etwas später etwas zu tun...Genau der richtige 
Zeitpunkt, sich mit dem bösen Osten anzulegen. Wie der SPIEGEL in seiner besonders liebevollen, überhaupt nicht reißerischen, völlig
unpopulistischen und um Verständnis bemühten Titelschlagzeile (noch bis heute im gutsortierten Handel erhältlich, also erwerbe man sich 
das goldene Exemplar noch heute!) "So isser, der Ossi" meinte, ist der Osten seit Jahren auf dem Holzweg: Die Ostdeutschen wählen 
das "Falsche". Sie wählen nicht die Partei, die ihnen ihre Zukunft und Karrierechancen sichern wird, auch für die, die erst noch
wohlhabend und besserverdienend werden und bleiben wollen, die FDP. Bitte, liebe Ossis, das kommt 
jetzt als guter Rat von einem überhaupt nicht Besserwessi: Wählt vernünftig! Verschenkt Eure kostbare Stimme z.B. an eine der schnuckligen 
Kleinparteien! Gibt es bei Euch im Osten auch die ADD (Allianz deutscher Demokraten), die die Interessen der armen "unterdrückten Minderheit™" 
der Islamangehörigen schützen möchte? Dann wählt diese süße Kleinpartei...Oder gebt einem Außenseiter eine Chance, wie wäre es etwa mit 
der "SPD" (Spezialdemokratische Party Deutschlands)? Aber das müsst Ihr wissen! Beschwert Euch nicht bei uns Westlern, denn wir haben es
gut mit Euch gemeint! Wenn Ihr das Falsche wählt, wisset: So funktioniert die Demokratie nicht! Demokratie ist, wenn Ihr wählt, was Ihr wählen soll(te)t, 
nicht, was Ihr wählen WOLLT! Bitte beherzigt das! 
;-)

Eine ironisch überspitzte Abrechnung mit dem, was
der SPIEGEL seit Jahren treibt, aber nicht nur er.
Seit Jahren wird in Hell- und Dunkeldeutschland
unterteilt, es wird behauptet, die Ossis seien
wahlweise undankbar und spießig oder stramme Nazis
("alle"), weil sie wählen, was sie wollen und auch
sonst genau wittern, wonach der Braten der Merkel-
Administration riecht, und das ist etwas, das sie
kennen und deshalb überwiegend ablehnen. Dann
wählen sie die mehr oder weniger linken oder
rechten Parteien, was ihr gutes Recht ist, gerade
auch jetzt, am entscheidenden Sonntag, der in zwei
Tagen kommt. Der Osten ist nicht nur laut Pisa
bildungstechnisch besser aufgestellt (siehe
Sachsen), sondern durchaus von Bürgern bevölkert,
die schon das Richtige tun werden. Zum Thema zwei
Texte, den einen schrieb ich gestern innerhalb von
ca. 4-5 Minuten, was schon relativ schnell für
meine Verhältnisse ist, dazu gibt's einen ein wenig
an das Lied "Der wilde, wilde Westen" von Truckstop
angelehnten Text, der mir bereits 2017 aus der
Feder rutschte. Thematisch passen diese beiden
zusammen - und als Paartext wächst hier zusammen,
was zusammengehört. Glück auf dem Osten und danke,
dass es Euch "Ossis" gibt!
Karl-Konrad Knooshood, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.08.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Mensch Meyer! - Lustige Kurzgeschichten von Goren Albahari



So wie sein großes Vorbild Ephraim Kishon, nimmt auch Goren Albahari sich und seine Mitbürger auf die Schippe. Mit Witz und Charme lässt er seinen Protagonisten Georg Meyer die alltäglichen Tücken des Alltags meistern, wenn auch nicht immer als strahlender Sieger.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Einmal bitte den Kulturkick! von Karl-Konrad Knooshood (Humor - Zum Schmunzeln)
L e b e n s j a h r e von Ilse Reese (Aktuelles)
Etwas fehlt von Karl-Heinz Fricke (Satire)