Franz Spanke

die Blüten meines Lebens

Die Blüten meines Lebens

Schätze die kleinen Blumen, die am Wege Deines Lebens stehen
Freu Dich über ihre Farben und genieße sie,
denn die Anderen, die achtlos an ihnen vorübergehen
Werden die Schönheiten des Lebens erfahren nie!
Sei glücklich, dass Du ihre Farbenpracht kannst sehen,
denn wärest Du blind für sie, traurig müßtest Du durchs Leben gehen.
Und wenn der Tau auf ihren Blättern glitzert wie Gold im ersten Morgenlicht,
Dann freu Dich auf das Leben, weil nun ein neuer Tag anbricht
Und schließt die Blüte sich dann langsam, wenn die Sonne am Horizont versinkt,
Dann wirst Du merken, dass die Zeit des Lebens viel zu schnell verrinnt
Und werden die Tage kürzer und man spürt schon die Kälte der Nacht,
Dann beginnen die Blumen zu welken, aber Du wirst sie nicht vergessen ihre Pracht
Und sterben sie dann, weil der erste Frost geht über’s Land,
So kannst Du trotzdem sagen:
Die Blüten meines Lebens, die hab ich gekannt.

 

Autor: Franz Spanke

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Franz Spanke).
Der Beitrag wurde von Franz Spanke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.09.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Gefühlstütenwanderer von Joachim Güntzel



Warum Geschichten am Limit ? Alle Kurzgeschichten handeln in der einen oder anderen Weise von Grenzsituationen. Seien es Grenzerfahrungen zwischen realer und imaginärer Welt, seien es gefühlte oder tatsächliche Stigmatisierungen und Ausgrenzungen oder seien es Grenzerfahrungen zwischen Gewalt und Rache. Alle Protagonisten müssen kämpfen, um mit diesen Situationen zurechtzukommen und kommen doch in den wenigsten Fällen unbeschadet davon.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensfreude" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Franz Spanke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Leuchtfeuer von Franz Spanke (Glauben)
HIMBEERTRAUM von Christine Wolny (Lebensfreude)
Melancholie im September von Adalbert Nagele (Gefühle)