Patrick Rabe

Das Leben ist harte Scheiße (Eine Kot-Trilogie)

 

Un

Das Kissen war hart.

Da nützt auch das ganze Gelaber nichts,

wie weich hier die Kissen sind

und dass dieses Krankenhaus ein Komfortzertifikat hat.

Und nur, weil ICH keine Elektroschocks gekriegt habe,

ist es mir trotzdem nicht egal,

dass ihr sie wehrlosen, uninformierten Leuten als Allheilmittel anpreisen dürft

und ihr armes Menschengehirn wegröstet.

Ihr tretet jeden Tag in die Scheiße, die ihr selber fabriziert.

Und dann hebt ihr sie vom Boden auf, esst sie und reibt euch abends damit ein.

Macht nichts.

Das sind alles verwandelte Menschen.

 

Dos

 

Mohammed hat meine Frau angefasst mit seinen Grabbelhänden,

stinkend wie eine Kloake, dumm und wackelköpfig.

Nur leider sind beim Sex meiner Frau die Riesentitten explodiert,

und Mohammed flog bis nach Mekka von der Druckwelle

 und klatschte dort, verwandelt in eine Hurensure

an die Wand einer öffentlichen Toilette.

Die Titten meiner Frau kann nur ich reiten.

Weil ich sie nicht für Kamelhöcker halte,

über die man mal so drüberhubbeln darf,

sondern für schöne, gottgebenedeite Balsamberge.

Man kann nur auf seinem eigenen Feld ernten, was einem schmeckt, gell, Mohammed?

 

Tres

 

Heute Morgen bin ich mit einer Hitlermaske

zu meinem türkischen Backshop gegangen

und habe gefragt, ob ich dort noch Hausverbot habe.

Ich hatte dort auf den Boden gekotzt,

als ein alter Mann vor drei Jahren beim Brötchenkauf

feiste Nazisprüche gerissen hatte.

Der türkische Bäcker lächelte mich an.

"Natürlich bedienen wir sie jetzt wieder.

Jetzt sehen sie ja auch aus wie ein Deutscher."

 

 

Patrick Rabe,2. September 2019, Hamburg.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Patrick Rabe).
Der Beitrag wurde von Patrick Rabe auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.09.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Patrick Rabe:

cover

Gottes Zelt: Glaubens- und Liebesgedichte von Patrick Rabe



Die Glaubens-und Liebesgedichte von Patrick Rabe sind mutig, innig, streitbar, vertrauens- und humorvoll, sie klammern auch Zweifel, Anfechtungen und Prüfungen nicht aus, stellen manchmal gewohnte Glaubensmuster auf den Kopf und eröffnen dem Leser den weiten Raum Gottes. Tief und kathartisch sind seine Gedichte von Tod und seelischer Wiederauferstehung, es finden sich Poeme der Suche, des Trostes, der Klage und der Freude. Abgerundet wird das Buch von einigen ungewöhnlichen theologischen Betrachtungen. Kein Happy-Clappy-Lobpreis, sondern ein Buch mit Ecken und Kanten, das einen Blick aufs Christentum eröffnet, der fern konservativer Traditionen liegt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Patrick Rabe

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

B-Day, obwohl ich schieley! von Patrick Rabe (Geburtstag)
Vergleich von Ernst Dr. Woll (Satire)
Winterabend von Ingrid Drewing (Jahreszeiten)