Lisa Becker

STERNE

Ich sammle kleine Sterne
aus dem ganzen schwarzen Staub
und Dreck. Ich erkenne immer mehr schimmernde
Exemplare in diesem kaputten
und einsamen Kosmos.
Der äußerste Rand der Exosphäre 
ist ca 10000km von hier entfernt
und geht fast fließend
in den Weltraum über. 
Wieso also fühle ich mich den Sternen
und den Galaxien über uns so nah
obwohl sie so unerreichbar sind, 
und dir so fern, obwohl du doch 
direkt hier bei mir bist? 
Vielleicht weil der Tag zu Ende geht 
und du nicht mehr hier bist, 
wenn die Sterne erneut 
stumme Zeugen meiner Einsamkeit werden. 
​​​
​​

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Lisa Becker).
Der Beitrag wurde von Lisa Becker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.09.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Auch der halbe Mond ist schön: Geschichten - Gedanken - Gedichte von Lilo Külp



Von unbeschwerter Kindheit, von Abenteuern. Kriegen, von Flucht, Liebe und Verrat erzählen die Geschichten.
Und von einem Aufstand der Frauen, die gegen Krieg und Gewalt demonstrieren.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsamkeit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Lisa Becker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Einsamkeit von Sonja Rabaza (Einsamkeit)
Unsere Natur erhalten von Adalbert Nagele (Natur)