Adalbert Nagele

Vertraute Weise

Wenn Frühnebel sich langsam lichten,
beginn ich oftmals schon zu dichten;
der Morgen graut, die Nacht, sie geht,
die Sonne bald am Himmel steht.

Es ist die Amsel, nicht die Meise,
die morgens in vertrauter Weise,
ein Lied aus voller Kehle singt
und mir den Morgen näher bringt.

Es sind gar viele kleine Sachen,
die mich am Morgen glücklich machen;
schon wenn ein Tag so schön beginnt,
an Lebensfreude man gewinnt.


© Adalbert Nagele

Bild: Eine Amsel oder Drossel um Mitternacht auf meinem Balkon,
Foto © by Adalbert Nagele

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.09.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Hass am Camino Frances von Jürgen Berndt-Lüders



Der Jakobsweg ist Sinnbild für Frieden und Ausgleich, und trotzdem gibt es auch hier Subjektivität und Vorurteile.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Romantisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Casanova von Adalbert Nagele (Limericks)
Hörst du ? von Gabriela Erber (Romantisches)
Herr und Hund (2) von Heino Suess (Beziehungen)