Margit Farwig

Der Mond so hell

 

 

 

 

 

Nun strahlt er wieder

wie in mancher Nacht

schaut herab, auf uns nieder

ein Wächter, für uns gedacht


er zählt seine Schafe

so klein oder erwachsen

wie da sind ganz brave

und solche, die gern flachsen

 

heute Abend laufen
der Mond, er hat’s nicht geseh’n
schnell vorbei in Haufen
eins, zwei Schafe, es waren zehn

sie halten sich fest an der Wolle
schmeißen die Beine hinter sich
eilen unerkannt durch die Kontrolle
nein, der Mond, er sieht uns nicht

 

zum Schäfchenball wurde geladen
Nachtelfen geben sich die Ehre
Tanz mit dünnen und dicken Waden
dass Freude sich herzlich mehre

 

doch der Mond muss stille stehen

soll leuchten mit schönstem Licht

darf nicht von der Stelle gehen

sehen uns beim Tanzen nicht


wollen uns in die Augen schauen

wenn wir uns genüsslich drehen

in die braunen und die blauen

ach, das ist so wunderschön


knipst der Mond sein Licht dann aus

hat er sich längst hingelegt

sind wir auf dem Weg nach Haus

vom Elfenlüftchen heimgefegt


schließen unsere müden Augen

legen alle Viere sacht

die nun zu nichts mehr taugen

hin und schlafen bis acht

 

© Margit Farwig
Da ich Fieber habe, jetzt schon den Mond sehe und nicht erst um 1 Uhr wie gestern, setze ich es jetzt ein und gehe zur Ruh

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Margit Farwig).
Der Beitrag wurde von Margit Farwig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.09.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Karins kinderbunter Lesespaß von Karin Ernst



Was bietet meinen Leserinnen und Lesern "Karins kinderbunter Lesespaß"?

Es spiegelt den Traum einer Hobbyschriftstellerin wider, ihre selbst erdachten Kinder-Geschichten in einem schönen Buch vereint zu sehen.
Dieser Traum geht hiermit in Erfüllung.

Mögen beim Vorlesen von Alltagsgeschichten, Märchen und Weihnachtsgeschichten die Augen der Kinder leuchten, sie fasziniert zuhören, nachdenklich werden, oder in andere Welten versinken.
Die Geschichten eignen sich zum Vorlesen für kleine Kinder, zum Selberlesen für größere, aber auch für Eltern und sogar Großeltern - wie ich selbst eine bin.



Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Margit Farwig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Herunter fallen von Margit Farwig (Haiku, Tanka & Co.)
Leben u. leben lassen...Themenvorlage v. Adalbert von Rüdiger Nazar (Besinnliches)
Einklang von Ingrid Drewing (Besinnliches)