Michael Reißig

Durch´s Schlagerfieber einer dunklen Zeit

 

Uns Menschen wahre Freude schenken
Und Wärme in die Herzen lenken
Ist nicht selbstverständlich heutzutage
Weil stetig wühlt, des Lebens Scharte

 

Manche Gedanken zogen Kreise
Wallten kurz auf und wurden leise
Geschöpft gar aus eisigen Strömen
Wuchsen die Töne zum Versöhnen

 

Wenn weise Stimmen neu erklingen
Die nicht mehr mit den Lasten ringen
Zünden sich von selbst die Sterne an
Auf der Haut, die Liebe leben kann

 

Das Gestern ruht, der Schlager lebt!
Als vager Stern den Vorhang hebt
Worin die Herzen sich verfangen
Weil die Gefühle fortgegangen

 

Sternenfahrer schweben mit dem Licht  
Griffen sich die Falten im Gesicht
Plötzlich beben Perlen auf der Haut
Die dem Schweigen sich nicht anvertraut

 

Das Schlagerfieber entfacht Herzen
Auch mit dem Vollmond lässt sichs scherzen
Er schaut den Verliebten einfach zu
Meistens nach dem ersten Rendezvous

 

Säßen tausend Sänger an der Macht
Hätte Lebenslust den Krieg verlacht 
Ein flotter Sound zerdröhnte Wolken
Und ließe Sonnenregen folgen

 

Um zu schweben bis aufs Dach der Welt
Zu jenem Ort, der Hoffnung hellt
Wenn manch' Traum in seinen Schlaf sich singt
Perlt Morgentau, der den Tag beschwingt



















 

 





 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Reißig).
Der Beitrag wurde von Michael Reißig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.09.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Siehst du den Nebelmond von Franz Preitler



Als Kunstwerk bezeichnet der Autor sein Buch. Kein Wunder, ist es auch mit 62 farbigen Abbildungen europäischer Künstler gespickt. Ganz zu schweigen von der wunderbaren, einfühlsamen und manchmal wachrüttelnden Poesie. Ein MUSS für Lyrik Fans!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Emotionen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Reißig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Sommerloch in meinem Kopf von Michael Reißig (Sinne)
Können und nicht können von Norbert Wittke (Emotionen)
Sicheres Mittel gegen Husten von Heinz Säring (Trost & Hoffnung)