Mark Widmaier

Heiße Luft (Über Staubsauger und Volksvertreter)

Mein Staubsauger saugt Staub.

Wahnsinn, dieser Fusselraub.

Was soll er sonst auch machen?

Er kann ja keine andre Sachen.

 

Ein Politiker ist Volksvertreter,

doch narrt er es auf jedem Meter.

Das Volk, oh nein, vertritt er nicht.

Egoismus treibt den Bösewicht.

 

Beide produzieren heiße Luft,

nur in Berlin ist`s Rosenduft.

So kaschiert man das Wort „Nieten“.

Mein Staubsauger hat mehr zu bieten!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Mark Widmaier).
Der Beitrag wurde von Mark Widmaier auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.10.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Magische Kurzgeschichten: Band 2 von Doris E. M. Bulenda



Die W-Hranx waren die Segnung der Galaxis, die anerkannten Führer und Helfer der neuen Rassen. Die Götter, die vom Himmel stiegen und jungen, aufstrebenden Planeten und ihren Bewohnern Hilfestellung leisteten. Sie brachten Fortschritt und Zivilisation zu den unterentwickelten Rassen. Sie führten sie zum Licht und zur Galaktischen Einheit. …

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Mark Widmaier

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nicht gestern, nicht morgen von Mark Widmaier (Nachdenkliches)
Der "grosse" Dichter von Robert Nyffenegger (Satire)
Sommer von Chriss Niyazi (Elfchen)