Angie Pfeiffer

Wenn ich erst vierundsechzig bin ...

Wenn ich mal alt bin,
die Haare ganz weiß,
sag, was wird dann so sein?
Sind wir verliebt bei Kerzenlicht
und einem Gläschen Wein?

Denkst du an mich,
am Valentinstag
und hältst du meine Hand?
Bist du noch immer mein bester Freund,
mein Lover und so charmant?

Wenn ich mal alt bin
und meckerig und krass,
kein Sektchen mehr vertrag’,
und irgendwie nur im Quartal
grad' einmal mit dir schnackseln mag.

Wenn ich verwirrt bin,
und tattrig dazu,
mit einem Doppelkinn,
wirst du mich lieben, immer noch lieben,
wenn ich vierundsechzig bin?

Wirst du dann sagen,
mein Mädchen, mein Schatz,
für mich bist du voll in!
Wirst du mich lieben, immer noch lieben,
wenn ich vierundsechzig bin...


Leute, Ihr habt es sicher erkannt.
Inspiriert hat mich der Song 'When I'm Sixty Four' von den Beatles. 
Inzwischen kann ich den Text so gut nachvollziehen ... 
Auch der Sound ist mir beim Schreiben des Textes nicht aus dem Kopf gegangen.
Das war irgendwie vertrackt und deshalb holperts ein wenig ...
;o)


When I get older losing my hair
Many years from now
Will you still be sending me a Valentine
Birthday greetings bottle of wine
If I'd been out till quarter to three
Would you lock the door
Will you still need me, will you still feed me
When I'm sixty-four

You'll be older too
And if you say the word
I could stay with you
I could be handy, mending a fuse
When your lights have gone
You can knit a sweater by the fireside
Sunday mornings go for a ride
Doing the garden, digging the weeds
Who could ask for more
Will you still need me, will you still feed me
When I'm sixty-four

Every summer we can rent a cottage
In the Isle of Wight, if it's not too dear
We shall scrimp and save
Grandchildren on your knee
Vera, Chuck and Dave
Send me a postcard, drop me a line
Stating point of view
Indicate precisely what you mean to say
Yours sincerely, wasting away
Give me your answer, fill in a form
Mine for evermore
Will you still need me, will you still feed me
When I'm sixty-four

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Angie Pfeiffer).
Der Beitrag wurde von Angie Pfeiffer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.10.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Buchwussels Märchenwelt von Celine Rosenkind



Buchwussels-Märchenwelt ist der Auftakt einer großen Märchenbuchreihe deren Erlös kranken Kindern wie momentan dem kleinen Stephan-Koenig aus Cottbus zukommen soll.
Der Junge braucht dringend eine Delfintherapie und ich hoffe, dass wir nette Menschen finden die dieses Projekt unterstützen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Angie Pfeiffer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

So leb' denn wohl, mein Steißtattoo von Angie Pfeiffer (Humor - Zum Schmunzeln)
Katze und Hund von Franz Bischoff (Humor - Zum Schmunzeln)
Vielleicht von Klaus Lutz (Besinnliches)