Karl-Konrad Knooshood

Schuldzuweisungen

 

"Die AfD hat mitgeschossen",

brüllen besinnungslos die Genossen,

Pöbel-RALLE, KARL und Co.,

- bleibt einem keine SPDummheit erspart?,

Ihr, liebe SPD, sägt an euren Sprossen,

mit diesem Bezichtigungsniveau,

wo sich Idiotie mit Perfidie paart,

…Wir seh'n uns bei der nächsten Wahl,

- ach, mein lieber KARL,

hattest du wiedermal,

zu wenig Salz?,

Oder zu viel Hopfen mit Malz?,

Nebenbei: Gott erhalt 's!,

 

Ihr rauscht ins tiefe Tal,

nicht nur der Prozente, der Pietät,

Ich weiß nicht, wer euch zu solch Sprüchen rät,

doch sie bringen uns nicht weiter,

der Spalt wird nur ein wenig breiter!,

Horcht, was gut euch tät,

ihr lieben tiefroten Saisonhirnarbeiter:,

 

Einfach mal 's Maul halten,

und ein wenig besser recherchieren:,

Wir sind Opposition, keine Hassgestalten,

wir wollen nicht töten und spalten,

da wir nie mit so 'nem Vieh sympathisieren,

das da Leute niedermetzelt, schießt,

egal, wen es trifft, es ist uns Trauer,

denn wenn Blut in Massen fließt,

sind wir der Letzte, der's genießt,

wir sind mit Gewissen und schlauer,

scheißen auf White- wie Blackpower,

sind weder Rassisten noch Antisemiten,

keine Neonazi-Nieten und Amokfahrer,

höchstens konservative Patrioten, Heimatbewahrer,

keine Holocaustleugner und Killer-Sunniten,

 

Sucht, wenn ihr die sucht, die sich freuen,

bitte in sehr sumpfigen, de-facto-braunen,

und ziemlich islamistischen Gebieten,

ihr werdet 's gewiss nicht bereuen,

auch mal des Nachdenkens Nachhaltigkeit zu vertrauen,

 

Jeder Tote, ganz gleich wem, warum,

er zum Opfer fiel,

war ein wertvolles menschliches Individuum,

und ist ein Toter zu viel,

Wir trauert mit, mit Mitgefühl,

und nein, wir trachten nicht nach Ausschlachten,

nach Nutzen und Kalkül,

- wollt ihr uns auch als Monster betrachten,

wir tun nichts, das ihr uns vorwerft,

mit euren Sentenzen aus traurigem Umnachten,

werden die Fronten nur verschärft!



(14.10.2019)




Was ich seit jeher nicht vertragen kann: Die Schuld
wird nicht dort gesucht, wo sie hingehört.
Vorrangig haben gewisse politische Fehltritte und
Falschentscheidungen von 2015, 2016, 2017 zu diesem
Gesamtklima (nein, nicht Gretas Thema)
gesellschaftlicher Art geführt. Falsches Zuschieben
des Schwarzen Peters war seit Ewigkeiten bereits
üblich in Deutschland. Heute sind es die
Konservativen, jegliche Andersdenkenden, die
angeblich mit dem hartrechten Rand sympathisieren
und zu solcherlei Taten wie sie in Halle passiert
ist, anstacheln. Dabei hat niemand von AfD oder FDP
jemals zu Derartigem aufgefordert, Antisemiten sind
auch längst nicht alle Parteimitglieder
(vereinzelte schon), wie in allen Parteien gibt es
schwarze Schafe und ganz nette. Dass man das immer
erklären muss! Dass man immer Stellung beziehen
muss, die einen wie einen Verteidiger der Partei
aussehen lassen müssen! Es ist falsch, dies zu tun,
was KARL LAUTERBACH und "PÖBEL-RALLE" STEGNER seit
diesem Anschlag auf Twitter treiben. Denen geht es
am wenigsten um Trauer um die beiden Todesopfer
oder die Tatsache, dass dieses Nazischwein eine
ganze Synagoge zu einem Ort des Blutbades
verwandeln wollte, sondern nur darum, den Hass auf
die Opposition zu schüren, diese pauschal en gros
zu verurteilen. Typisch SPD in der letzten Zeit.
LAUTERBACH ist Salz-Verzichter, eventuell liegt es
ja daran?! Absurd, nicht wahr? Genau DESHALB
unterstelle ich es im Text, denn es ist auch
polemisch, aber in der angemessen abgeschwächten
Weise, richtet es sich doch gegen ihn. Und ja,
SPDummheit, dazu stehe ich. Diese Partei arbeitet
beständig und aktiv daran, sich zu einer
Kleinpartei zu verwandeln, die ab und zu die 5%-
Hürde knacken können wird - aber nicht mehr immer.
Schon gar nicht mitregierend auf Bundesebene. Die
SPD, früher gemäßigt links und zu Schmidts Zeiten
noch eine realpolitische Partei mit Augenmaß, auf
Augenhöhe mit der Realität und dem Wählerwillen,
entfernt sich (gemeinsam mit den Grünen, etwas
weniger der CDU und vor allem ihrem perversen
Ableger, der LINKEN) zunehmend demonstrativ von der
Lebenswirklichkeit ihrer potenziellen Wähler.
Jahrzehntelang habe ich dieser Partei mein
Vertrauen geschenkt, nun hat dies seit geraumer
Weile ein Ende. Das Niveau, auf dem wir uns
bewegen, wird immer flacher. Als AKK, das
Sturmgeschütz der CDU-Idiotie, nach dem LÜBCKE-Mord
vonseiten eines rechtsradikalen Wirrkopfs und
Irren, davon redete, "die AfD und alle ihre Wähler"
hätten "mitgeschossen", wäre mir fast der Kragen
geplatzt (nicht, dass ich die Partei gewählt
hätte). Unverschämtheit! Wer höchstens Schuld trägt
an dem ganzen Schlamassel der letzten 5 Jahre, ist
niemand anderes als Angela Merkel, die ihre Politik
selbst in höchster Not nicht änderte, die
selbstherrlich 2017 agierte und sogar aus
unerfindlichen Gründen wiedergewählt/bestätigt
wurde, wenngleich unter herben Verlusten. Es geht
nicht um Parteienpräferenzen hier. Keine
Empfehlungen, jeder kann bittesehr das wählen, das
ihm kommod erscheint, nur die Ergebnisse sind ja
da. Falsche Schuldzuweisungen indes helfen
niemandem weiter. Die Gräben und Spalten werden
vertieft von den Polit-Fanatikern, die anderen
unablässig vorwerfen, "die Gesellschaft" zu
"spalten". Ganz ruhig, ganz ganz piano...
Karl-Konrad Knooshood, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.10.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wörterworte von Iris Bittner



Ich bin nur ein armer Poet
reime und schreib hie und da ein Gedicht.
Wie´s meinem Girokonto geht?
Lieber Himmel, frag lieber nicht!

So beginnt die Autorin dieses Buch mit vielen kürzeren oder längeren, aber meist heiteren Gedichten über die vielen All-täglichkeiten, die sie - und wie wir beim Lesen festellen - auch uns bewegen und beschäftigen. Doch unversehens werden die Texte ernster [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hoffnungsbad Soltau von Karl-Konrad Knooshood (Abstraktes)
Aphorismus zur Durchsicht von Bernd Herrde (Kritisches)
STOLPERSTEINE von Karin Schmitz (Liebe)