Siebenstein

Gedanken der Freiheit


Weil Eigensinn Risiko birgt, wird Unrecht leidvoll Gedanken verwirren.
Wenn dann gekränkt der Geist in Selbstmitleid verblasst,
er sich selbst zusätzlich mitbestraft,
andere beschuldigt,
ihnen nicht vergibt, ist er der Sünde ebenfalls unterlegen,
verweigert sich qualvoll des ewigigen Lebens.

Wird er Jahwe zu gehorchen bereit,
weil er ihm durch seinen Christus den Lebensweg zeigt,
folgt er der Logik des Bibelwortes,
um weilen zu dürfen bald immerfort.

Doch warum wollen ihm nicht gehorchen
so viele durch den Sündenfall in Eden
sterblich gewordenen Menschenseelen?
Weil sie als Sünder vor dem Allmächtigen
ihre erworbene Selbstgerechtigkeit aufgeben müssten.

Denn nur scheinheilig sind ihre Worte und Taten,
die in der Gesamtdynamik der Schöpfung schaden.
Dauerhaft rechtfertigen sie den Sterbeprozess,
suchen Frieden und Exzesse.

Ihre Weisen erklären die Normalität,
werden des politischen Wandels Instrument.
Weltsysteme produzieren das Leid,
das man im sozaildarwinistschem Humanismus
als normal begreift.

Genau aber das ist die Krankheit hin zum Tod.
Hieraus lässt nun bald die Seinen befreien
allein der allmächtige Gott.
Dies ist das wahrhaft grosse Menschenrecht:
Leben auf der Erde in Ewigkeit!

Völker, hört die Signale vor Harmagedons Gefecht,
Jahs friedliche Diener zeigen internationales Werk.

Die Bibel auf, die Reihen fest geschlossen,
Diener Jahs marschiern im steten festen Schritt.
und tausende friedsame Christen-Brüder,
ziehen in Gedanken mit.

Sie sind wie Moorsoldaten,
singen nach guten Taten im Chor.

In Eingkeit unterJahwes Recht zur Freiheit
für das wahre, schöne, gute Land,
danach sind sie fest am Streben,
brüderlich mit Herz und Hand.
Jah ist ihres Glückes Unterpfand.
Sie blühen im Glanze dieses Glückes,
blühen unter Gottes neuem Bund.

Wie Flieger begrüssen sie die Sonne,
der Sterne Schönheit,
bestaunen den Mond,
danken dem Schöpfer,
immer weiter,
weil über Gott zu reden sich lohnt.

Vor ihrem Saale, hinter grossem Tor,
scheint Jahwes "Laterne",
leuchtet durch sie hervor.

Wahren Gottes Freiheitsfunken
birgt Freude fürs grandiose Universum.
Seine Worte binden wieder,
was der Teufel hat geteilt;
Jahwes gute Namensdiener
führ´n Menschen zur Gerechtigkeit.

Ihre Gedanken sind frei,
decken auf Satans Werke,
denn christlicher Sinn bedeutet Freiheit für jeden.
Jeder Mensch darf sie wissen, sie allzeit begrüssen.
Es bleibet dabei:
Der Geist Jehovas macht frei!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siebenstein).
Der Beitrag wurde von Siebenstein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.10.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lieder eines sattvischen Engels von Angelos Ashes (Übersetzer Uwe David)



Die Idee, die vorgelegten Gedichte in eine Buchform zu bringen, kam mir eines Tages in der Meditation. Dabei verspürte ich eher den Wunsch, dem Leser ein Gefühl von Liebe und Trost zu vermitteln, als dass es ein intellektueller Prozess war. Die Lieder sind einfach gedacht und ebenso gelesen, gibt es mir das Gefühl, erfolgreich die Lücke zwischen Wissen und Werden geschlossen zu haben. Dies ist die Reise, die wir alle von unserem Verstand zum Herzen unternehmen müssen, um uns selbst und die Welt um uns herum heilen zu können. Der Titel des Buches verweist auf eine engelhafte Reinheit, die zugleich Anspruch und auch die tiefe Wirklichkeit ist, die wir alle sind. Es liegt nur an uns, diese Qualität zu entdecken und manchmal helfen dabei ein paar wenige Worte.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensermunterung" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siebenstein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wunder der Endzeit von Siebenstein . (Engel)
Schutzengel von Adalbert Nagele (Lebensermunterung)
GEWICHTSPROBLEM! von Rainer F. Storm (Klartext)