Karl-Konrad Knooshood

Borderland (Wo die Punks schön lauern)


Bahnhofsvorderland,

Asozialenborderland,

Gedränge, Gemensch allenthalben,

all überall, Dreck, Müll, schlechte Luft,

Insektenreich – statt dem der Schwalben,

ein öffentlicher Freiluftpuff,

- Mitten in dem Großcitymuff,

ein paar "Penner", ein paar Renner,

Rentner zwischen Schlumpf-Geschluff,

buntes Gemisch ohne gemeinen Nenner,

 

Und da inmitten,

die Bettelnden, die bitten,

um ein paar milde Gaben,

da sie nicht mal für billige Weißbrotschnitten,

etwas Kohle haben,

- oje, da sind jedoch die Straßenpunks,

die wackeln an, zu auf mein Rad,

sehen aus wie rasierte Opossums oder Skunks,

stinken 30 Meter gegen Wind wie 'n Kuhfladen,

hauen mich um Zaster an,

>>Weichet mir vom Pflaster, Mann!<<,

hör ich barsch mich sagen,

Keinen lausigen Lumpen-Cent,

kriegen die von mir, die Typen,

da bleib ich konsequent,

die sind wie schleimige Fettpolypen,

 

Machen einen auf Alternativleben,

ohne Streben, ohne Karriere-Abheben,

als ob sie beim Schnorren anders wären,

als die "Gier" der Kapitalisten,

und deren Schimären,

über die sie sich als Hobbysozialisten,

immerfort beschweren,

 

Vielleicht sollten wir alle sein wie die,

freiwillig wohnungs-, obdachlos,

im Gegensatz zu den wahren Obdachlosen,

die es nicht sind,

Nee, diese verfilzte Anti-Establishment-Anti-Bourgeoisie-Truppe ist wie 'n störrisches, heimlich verwöhntes Kind!



Nicht so angenehm, solche Gestalten.
Karl-Konrad Knooshood, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.10.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Klartext von Norbert van Tiggelen



Klare Texte aus dem Pott...

…Frei von der Leber weg spiegelt van Tiggelen sein Leben in seinen Gedichten wieder in einem charmanten Stil der den kleinen Mann der Straße ebenso anspricht, wie den Mann in der Limousine. Wahrheit muss nicht teuer sein, sie muss nur vom Herzen kommen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Dem Blues Vorschub leisten von Karl-Konrad Knooshood (Trauer & Verzweiflung)
Würde gerne... von Rita Höhne (Allgemein)
Was fangen sie an von Margit Farwig (Gedankensplitter)