Adalbert Nagele

Gedanken zum Nachdenken

Gedanken strahlen aus sehr weit,
da ist es einmal an der Zeit,
sie in die richtge Bahn zu lenken,
dass wir nicht immerfort falsch denken.

Hast du das erst einmal geschafft,
gibt es dir endlich neue Kraft,
so Trübsal, Kummer zu vergessen,
du kannst dich an dir selbst gut messen.

Auf einmal kommt dann Freude auf,
und manches Licht geht wieder auf,
die Freude, sie ist wiederum da,
die länger schon verschwunden war.

Und dir gelingt auch vieles mehr,
es fällt dir gar nichts mehr so schwer,
mit Freude geht es dir viel besser,
siehst hübscher aus und wirkst gleich kesser.


© Adalbert Nagele

Der Sinnierende - Männl. Aktstudie, Aquarell 50x70 cm, © by Adalbert Nagele

Angeregt durch Ursula Rischanek's Gedicht "GEDANKEN" ist das hier meine Version.Adalbert Nagele, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.10.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Bis in alle Ewigkeit von Ina Zantow



Ina Zantow beschreibt die Leidensgeschichte ihres Sohnes, der nach einem Unfall schwerstbehindert überlebt. In ihrem Buch verarbeitet sie ihre Ängste und Hoffnungen ohne jemals rührselig zu sein. Sie beschreibt offen ihre Kämpfe um Therapien und um den Erhalt ihrer eigenen Kraft als Mutter. Ein berührendes Buch um ein nicht alltägliches Schicksal.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Clowngesicht von Adalbert Nagele (Gefühle)
Die Waffen von Karl-Heinz Fricke (Nachdenkliches)
Hinnerks Sonntagsstorys 6 von Herbert Itter (Phantasie)