Heinz-Walter Hoetter

Spaziergang

 

 

Ich spaziere durch unsere zubetonierte Stadt,

die auch hier und da noch ein paar Bäume hat.

Es erscheint mir schon fast wie ein Wunder,

dass sie wachsen zwischen all dem Geplunder.

 

Ein bisschen Erde haben diese dürren Bäume nur,

die einsam an stinkenden Straßen stehen mit Bravour.

Sie trotzen dem Blechwurm und seinem Abgasen,

doch ständen sie bestimmt gerne auf grünem Rasen.

 

Der Baum ist doch unser Bruder, sagt man gemeinhin,

aber man stellt ihn an diesen verseuchten Straßen hin.

Der Mensch, ja er ist in der Tat ein perverses Getier.

Ich frage mich daher, was sucht er auf der Erde hier?

 

Oh, liebe Natur, so lass wenigsten den noch Wind wehen!

Wo doch die Menschen wollen schon am Wetter drehen.

Längst sind unsere Bäume und Wälder im Lande krank.

Ich sitze hier an der Straße ohne Bäume auf einer Bank.

 

So denke ich, dass zu viele Menschen auf der Erde sind.

Diese Kreatur zerstört alles, wie ein ungezogenes Kind.

Sie ziehen an mir vorbei, wie ein getriebener Menschenrudel.

Die Massen, sie strömen wie Lämmer in den Todesstrudel.

 

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.10.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Poetische Träume ....Gedichte und Zeichnungen von Edeltrud Wisser



Unser Leben ist geprägt von Gefühlen, Träumen, Eindrücken und Begegnungen, welche die Autorin in Worte gefasst hat.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wie bunt sind meine Eier von Heinz-Walter Hoetter (Ostern)
Röslein ade, scheiden tut weh von Karin Grandchamp (Allgemein)
Das Ei des Kolumbus von Herbert Itter (Nachdenkliches)