Anita Namer

Punkt

Ich mache jetzt einen Punkt.

Wird aus ihm ein Schlusspunkt?
Ein Schlusspunkt für was?
Einen Text, einen Abschnitt, eine Zeit, eine Beziehung....?
Wer weiß schon, für was ein Punkt gerade gemacht ist?
Was der Sinn seines Lebens ist?
Was er werden will?
Vielleicht hat er etwas dagegen, wenn ich ihn einfach so irgendwo hinsetze?
Denke ich mir was dabei?

Manchmal - ist ein Punkt wie eine unsichtbare Linie.
Eine Linie, die etwas abschließt,
oder die eine Grenze darstellt.

Es gibt den Punkt - nach einem Satz.
Es gibt auch einen - nach einem Absatz.
Hier folgt danach leerer Raum...
Vielleicht - Platz für Neues,
oder einfach Zeit für eine Pause.
Ach ja - und da ist ja noch der eine...
Der, der wirklich am Ende steht.

Doch vorher gibt es noch ganz viele andere Punkte...
Ausrufezeichen-Punkte, Doppelpunkte,
Fragezeichen-Punkte..

Und - natürlich...
die Marienkäfer-Punkte..
Die sind besonders schön
und manchmal auch noch verschieden groß.
Außerdem gibt`s noch
die komischen...
Die auf der Nase,
die nur die anderen sehen...
Oder noch die,
die uns andere
einfach irgendwohin setzen,
ohne uns zu fragen...

Nicht zu vergessen die berühmten drei,
die bei mir immer da stehen,
wo etwas offen bleibt....

Welcher Punkt wird nun der gerade gesetzte sein?
Vielleicht ein Übermuts-Ü-Strichel-Punkt
oder das i-Tüpfelchen meines Lebens?
Wer weiß, wer weiß....
:)

© A. Namer
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anita Namer).
Der Beitrag wurde von Anita Namer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.10.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Anita Namer:

cover

Perlen der Seele von Anita Namer



Alles was uns ausmacht ist das, was wir in unser Leben mitgebracht haben und was wir in ihm erleben. Die Autorin schreibt über Gefühle, die uns im Leben so begegnen: Liebe, Freude, Trauer, Leid, lachen, weinen, hüpfen, springen, fühlen und lebendig sein. Sie möchte Impulse setzen, die die Seele berühren und zum Nachdenken anregen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wortwörtliches-Wortspiele" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Anita Namer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Liebe leben von Anita Namer (Liebe)
Dichtungsmaterial von Siegfried Fischer (Wortwörtliches-Wortspiele)
D´ Hundstog´ von Adalbert Nagele (Mundart)