Michael Wies

Krankheit L I E B E.....

Krankheit L I E B E....

Tief in mir ist ein Gefühl,
mal brennend heiß, mal wieder kühl,
binnen Sekunden war ich infiziert,
seitdem läuft alles wie geschmiert.
Gar interessant sind die Symptome,
diese Krankheit ist nicht ohne,
Sympathie zaubert ein Lächeln hervor,
ich nehm 's leicht mit viel Humor.
Mich hat 's erwischt, ich bin verliebt,
dagegen es keine Impfung gibt,
auch 's Hände waschen hilft nicht weiter,
dieser Virus ist mein ständiger Begleiter.
Er bringt mich auf die verrücktesten Ideen,
ein Ende ist noch nicht abzusehen,
er hat 's faustdick hinter den Ohren,
wen ich liebe, der ist rettungslos verloren.
Denn diese Krankheit ist unheilbar,
und nicht gleich mit jedem teilbar,
doch mit dir komm ich einfach gut aus,
bin angekommen, fühl mich zu Haus!

© Michael Wies

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Wies).
Der Beitrag wurde von Michael Wies auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.10.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Emerichs Nachlass von Axel Kuhn



„Emerichs Nachlass“ ist ein Krimi, der im Jahre 1985 in Stuttgart spielt, vor dem Hintergrund des Krieges zwischen dem Iran und dem Irak, und in einer Zeit, in der sich auch noch die Stasi von der fernen DDR aus einmischen kann.

Emerich war ein Freund Hölderlins, und in seinem Nachlass könnten Briefe liegen, die den Dichter in einem neuen politischen Licht erscheinen lassen. Doch kaum sind Stücke aus diesem Nachlass aufgetaucht, liegt ihr Besitzer in seinem Schlafzimmer tot auf dem Boden. ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Wies

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Bald ist Weihnachten von Michael Wies (Weihnachten)
Zu Hause sein von Selma I. v. D. (Liebe)
Frühlingsdüfte von Margit Farwig (Besinnliches)