Karl-Konrad Knooshood

Date U

 

Ich hab Highspeed,

ich hab Internet,

bin Single, einsam,

sitz nur vorm Compi-Screen,

 

abhängig süchtig schon nach Single-Chats,

Romantik kenn ich nicht, ich bin zu pervers,

und packe mir in den Schritt, an mein Fleischgewehr,

echte Emotion – ich hab sie verlernt,  

bin ein notgeiler – und fetter Kerl,

nimm 's nicht übel, komm einfach her,

ich brauch den Sex – und Verständnis sehr,

vor allem für diesen Drahthaarbauch,

nur mein Profilbild sieht passabel sexy aus,

 

Ach, Babe, I've been dating you,

more than a thousand times,

and I have mich voll an dich angeschleimt,

und ich bin verknallt,

in dich, du scharfes Teil,

und fühl mich geil,

so animalisch tierisch erregt,

 

Typen wie mich – gibt’s im Internet viele,

voll krass Perverse, Nekro-, Pädophile,                                                                             

und ich steh nun mal auf jung und körbchenprall,

denn wahre Liebe kann ich nicht finden, hab nix geschnallt,

nein, die kriegt man nicht mit Rohgewalt,

und ich bin auch für den Scheiß zu alt,

Doch gefällst du mir,

will ich dich für mich,

ich bin ein ganz armer Wicht,

gäb 's das Netz nicht, ich wär allein,

 

Deshalb:,

It's so, that I have dated you,

stalking out your life,

und ich kann, kann nicht anders als scheiß perverses Pädoschwein zu sein,

 

Du, per Chat,

lad dich ein,

zu mir nach Haus,

im Keller liegst du gut,

benutzt und zerlegt,

im Jungfern-Blut,

 

Denn ich mag,

junge Dinger,

an denen ich Spaß hab…,

 

Oh, Baby, if I've been dating you,

Been dating you, Schnecke!,

I've been dating you,

bring dich zur Strecke,

I've been raping you…



(08.09.2015)



Ein Gedicht, das an die Zähne geht, Zahnschmerzen
verursacht, deshalb schnell den Dentisten
aufsuchen...
Der hier beschriebene Archetypus des Internet-
Stalkers, der nicht selten zur grausamen Tat
schreitet aufgrund seiner Perversionen, existiert
wirklich, zwar nicht überall, nicht ständig, Männer
mit Überleibesfülle sind nicht immer gefährliche
Monster, das weiß ich aus eigener Erfahrung, aber:
Es gibt solche Fälle, wo es eiskalte Schweinekerle
weit, zu weit, getrieben haben und, bevorzugt
junge, Damen umgebracht haben. Ich als Konsument
vieler Krimis, Aktenzeichen XY und natürlich vieler
Crime-Doku-Sendungen habe schon von vielen Fällen
auch in diesem Bereich gehört. Diese
Abscheulichkeiten gehören leider auch zum
menschlichen Leben, wenngleich nicht zu denen der
meisten von uns. Es muss manchmal schmerzen. Es
muss manchmal wehtun, es gibt das Schlimmste, in
das ich mich hier in der unmittelbarsten, am
meisten an die Nieren gehenden Ich-Form
hineinversetzt habe.
Spoilerwarnung: ICH bin NICHT so einer, denn ich
bin seit Jahren glücklich vergeben und habe viel zu
viel Respekt vor Frauen und insbesondere kleinen
Mädchen, dass Annäherungen JEGLICHER Art sich von
vornherein verbieten für mich. So nun hier der
kranke Dooftext. Seine Struktur folgt übrigens
lose, sehr lose, der Melodie von "Missing You",
einer romantischen, getragen langsamen, sehr
melodischen Ballade vom irischen Sänger CHRIS DE
BURGH.
Karl-Konrad Knooshood, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.10.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lilo Leberwurst: Eine Kriegs- und Nachkriegskindheit von Elke Abt



Das Buch beinhaltet die heitere Beschreibung einer Kindheit und Jugend in der Kriegs- und Nachkriegszeit des Zweiten Weltkrieges. Der Vater ist vermisst und sie lernt ihn erst mit acht Jahren kennen, als er aus der Gefangenschaft in Sibirien zurückkehrt. Trotz der allgemeinen Entbehrungen verlebt sie eine glückliche Kindheit, denn was man nicht kennt, kann man nicht vermissen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Groteske" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wiedersehen mit Wirbeltieren von Karl-Konrad Knooshood (Stargeflüster)
Schatten einer Kur von Rainer Tiemann (Groteske)
Kühl & alive von Karl-Konrad Knooshood (Absurd)