Aylin

Trillerpfeifen

Trillerpfeifen

 

Da war das Kind in ihr, der Alten,

das rebellierte und sich zierte,

sobald es Trillerpfeifen hörte.

 

Da war das Kind in ihr,

dem Vater immer lächelnd sagte:

Mach nur, meine Kleine.

Und zu den anderen:

Sie braucht ’ne lange Leine.

 

Man sah die Alte pfeifen

auf alle Triller-Pfeifen.

Sie ging mit gradem Rücken,

ganz bei sich selbst und ohne Not.

Und Vater war längst tot.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Aylin).
Der Beitrag wurde von Aylin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.11.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Am Ende oder am Anfang? von Anke Treinis



Eine gescheiterte Affäre, die eigentliche Ehe in Gefahr? Es gibt keinen Ausweg mehr? Das Ende oder gibt es einen Neuanfang?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Aylin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mobber(innen) im Job von Aylin . (Allgemein)
Heute Nacht von Margit Farwig (Nachdenkliches)
MAIENS BEGRÜSSUNG von Christine Wolny (Fantasie)