Franz Spanke

Der Weihnachtsmann mit Motorschlitten (lustig)

 

 

Horch wer kommt von draußen rein

Denn es weihnachtet gar sehr

Es muss der Nikolaus sein

Mit einem Sack voller Geschenke groß und schwer

 

Und da er kommt schon seit sehr sehr langer Zeit

Tun auch ihm die Knochen weh

Auch wenn er nur kommt zur Weihnachtszeit

So kann er doch nicht mehr springen wie ein Reh

 

Drum kommt er mit einem Schlitten angefahren

Von den Sternen und des Himmels Pforte

Gar lang geworden ist sein Bart in all den Jahren

Und nicht immer findet er die richtigen Worte

 

So verwechselt er gar manches Mal

Die Namen der Kinder und die Geschenke

Die Weihnachtszeit wird für ihn zur Qual

Denn die kalte Luft geht ihm auf die Gelenke

 

Und auch sein Kumpel, sein treuer Geselle

Der grausame Ruprecht mit der Rute

Kann kaum noch schwingen die Weihnachtsschelle

Da er denkt nur an den schmaus, die Weihnachtspute

 

Der Nikolaus überlegt und denkt bei sich

Wie soll das weitergehen mit den müden Knochen

Die Rente noch nicht durch und gar schmerzlich ist die Gicht

Und es wird immer schwerer in den weihnachtlichen Wochen

 

 

Vielleicht sollte ich mich ändern und die neue Zeit  sehen

Und nicht mehr mit verrosteten Kufen durch den Neuschnee gehen

mir die moderne Technik zu Nutze machen

Und die alte Kleidung ersetzen durch neue Sachen

 

Er hatte schon gehört von schnellen Motorschlitten

Die mit viel Getöse schnell und mächtig laut

durch die friedliche Winterlandschaft glitten

so dass das Reh ganz verdutzt um die Ecke schaut

 

Ja, das war die Lösung, so einen Motorschlitten wollte er haben

Um Geschenke zu verteilen und die Weihnachtsgaben

In roter Motorradlederkleidung und rasanter Fahrt

mit Motorradhelm  und Dreitagebart

 

gesagt getan , ein Mann ein Wort

in Motorradkleidung ab sofort

 der heilige Mann auf einem Motorschlitten sitzt

mit mehr als 100 Ps über den Sternenhimmel flitzt

 

und gar manch frommer Mensch in diesen Tagen am Himmel fand

den Nicklaus neu gestylt un in neuem Gewand

wie er mit mehr als 100 Sachen ganz locker

über den Himmel rast als Nikolaus der Weihnachtsrocker

 

Tja ruft er den Leuten zu ganz fröhlich

Man muss sich anpassen  und mit der Zeit gehen

Will man nicht alt werden und  gebrechlich

Und sich mit der Zeit im Kreise drehen

 

Drum wartet in der Weihnachtszeit

Nicht mehr auf einen Mann mit langem Bart

der im Bischofsgewand Geschenke verteilt

Und alt und würdig ist in seiner Art

 

Sondern achtet vielmehr auf einen schnellen Motorschlitten

Auf dem ein Mann sitzt in roter Lederkluft

Mit Krach und lautem Geknatter kommt angeritten

Und uns allen verkündet Weihnachten liegt in der Luft

 

Das ist der neue Nikolaus ganz locker

Der nicht mehr mit den Elchen kommt geritten

Sondern als Nikolaus der Weihnachtsrocker

Mit Vollvisierhelm und Motorschlitten

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Franz Spanke).
Der Beitrag wurde von Franz Spanke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.11.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Alarm im Hühnerstall "3" von Brigitte Wenzel



Während sich „Lena“ im ersten Teil von „Alarm im Hühnerstall“ hauptsächlich mit der Frage beschäftigt: WANN-WO-WIE findet man Mr. oder Mrs. Right, lässt sie sich im zweiten Teil von Alarm im Hühnerstall von den alltäglichen Situationen leiten. Im dritten Teil lässt sie sich dann zu allem Wahnsinn auch noch auf Fußball ein – oje.

„Alarm im Hühnerstall“ ist nur für diejenigen unter uns geeignet, die das Leben mit Humor nehmen.

Für alle anderen gilt: Lass es sein, oder frag deinen Arzt oder Apotheker!!!!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Franz Spanke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

was ist Liebe von Franz Spanke (Liebe)
das falsche Geschenk von Ursela Seitz (Weihnachten)
Winters Macht von Ingrid Drewing (Jahreszeiten)