Klaus Lutz

Zwei Tauben


Zwei Tauben


Eine Taube im Käfig will die Tür öffnen! Die
andere Taube sieht ihr zu! Und rätselt warum
sie die Tür öffnen will! Pickt ihr Futter! Nimmt
ihr Wasser! Sitzt auf ihrer Stange! Putzt ihr
Gefieder! Führt kluge Selbstgespräche! Sieht
sich in ihrem Reich um! Findet alles Prima!
Und ist mit dem Leben zufrieden!


Die andere Taube gibt nicht auf! Hört nicht auf
das Gespött! Und dass sie dem Wahnsinn verfallen
sei! Und wie sie ohne Sinn handele! Und nur ihre
Zeit verschwende! Und will weiter die Tür öffnen!
Mit allen Tricks! Mit allem Können! Mit allem
Wissen! Die Tür ist nicht nötig! Und es gibt mehr
als den Käfig!


Die andere Taube schläft! Träumt vor sich hin!
Isst und trinkt! Wird immer fetter! Lebloser und
gleichgültiger! Schwächer und kränker! Während
die eine Taube die Tür öffnen will! Und dabei
ihre Neugier entdeckt! Und ihren Willen! Und
ihre Kraft! Und ihre Macht! Und genau weiss
das sie das Problem löst!


Die andere Taube sitzt nur da! Wartet auf neues
Futter! Wartet auf die Nacht! Wartet auf den neuen
Tag! Denkt über das Leben nach! Über das was
Klugheit besitzt! Über das was Wissen sein kann!
Über die Welt des Käfigs! Und wie der Käfig einen
Sinn bekommt! Und wie das Leben interessant
bleibt! Hinter all den Gittern!


Der einen Taube gelingt das Wunder! Die Tür des
Käfigs öffnet sich! Sie fliegt davon! Und findet alles
Leben! All das was die andere Taube vergessen hat:
„Freiheit! Frieden! Liebe!“ Und die andere Taube
frisst ihr Futter! Trinkt ihr Wasser! Döst weiter vor
sich hin! Und wartet bis der Käfig wieder geschlossen
wird!

(C)Klaus Lutz

 

 



Ps. Am 7.11.2019 um 2:50 Uhr
die copyrights gesichert! Und
um 4:20 hier auf: e-stories online
gestellt!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.11.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Sturmwind von Bernd Rosarius



Wenn erst ein laues Lüftchen weht,
das sich naturgemäß dann dreht
und schnelle ganz geschwind,
aus diesem Lüftchen wird ein Wind,
der schließlich dann zum Sturme wird,
und gefahren in sich birgt-
Dann steht der Mensch als Kreatur,
vor den Gewalten der Natur.
Der Mensch wird vielleicht etwas klüger,
seinem Sturmwind gegenüber.


Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Name von Klaus Lutz (Liebe)
Frühlingsmarotten von Margit Farwig (Besinnliches)
Gartenkräuter von Edelgunde Eidtner (Haiku, Tanka & Co.)