Michael Reißig

Abschied von gelebter Insel


Manch' ​ Insulaner hatte sich gewöhnt
Hängend am Tropf, vom Sparzwang stets entwöhnt
Eine Quelle wollt' niemals versiegen
Sie sollte den "Schutzwall" mal besiegen


Als die Fremden eroberten das Land
Tanzten Herzen wie wild ins Highspeedland
Die Feiernden fanden kein Ende mehr
Des Insellebens Abschied wog nicht schwer


Das ferne Bonn drehte die Hähne zu
Im Glaube an des Festland's großen Coup
Die "neuen Wessis" war'n nicht mehr gut drauf
Jedoch die Partys nahmen ihren Lauf


Heut' umkreisen Geier die Berliner
Aus den Welten rissen sich die Spleener
Und den Pleitenmoloch sexy finden
Sich gar schmollend um den Airport schinden


Anmerkung:
Den Anstoß für das Schreiben meines Gedichtes gab mir der 30. Jahrestag des Mauerfalls. Diesmal habe ich die im Westteil lebenden Insulaner in den Fokus meiner Gedanken gerückt, denen, dank der friedlichen Revolution, die Berlin-Zuschläge flöten gegangen waren! 
















 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Reißig).
Der Beitrag wurde von Michael Reißig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.11.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Siehst du den Nebelmond von Franz Preitler



Als Kunstwerk bezeichnet der Autor sein Buch. Kein Wunder, ist es auch mit 62 farbigen Abbildungen europäischer Künstler gespickt. Ganz zu schweigen von der wunderbaren, einfühlsamen und manchmal wachrüttelnden Poesie. Ein MUSS für Lyrik Fans!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erinnerungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Reißig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Meine Hoffnung auf den Sprung der “Sinfonie der Träume“ von Michael Reißig (Allgemein)
Ein Löffel Mond von Michael Buck (Erinnerungen)
Schleimendes von Franz Bischoff (Klartext)