Karl-Konrad Knooshood

Wiedersehen mit Wirbeltieren

 

Auf einer kokosflockenweißen RAFFAELLO-Yacht,

gab ich einen Toast aus,

CAPTAIN IGLU saß am Steuer,

MEISTER PROPER hatte alles glänzend reingemacht,

alles sah nach Prost! aus, Trost aus,

FRAU ANTJE reichte Käsehäppchen,

und das reizende (Fräulein) ROTKÄPPCHEN,

schenkte ein, was lieb und teuer,

den Sekt, der aus Nahost gern prickelt,

Während man mich in PAMPERS wickelt,

spül ich nach mit Babybrei,

bin so frei, denn auf der Fete,

ist HERR ALETE mit dabei, HERR HIPP,

steht dafür mit seinem Namen,

MR. FUNNY von FUNNY FRISCH mag Chips,

Und als Dip fungiert MIRACEL WHIP,

alles in allem ein entspannter Rahmen,

mit dem CHARMINGBÄREN, der GOLDBÄREN mampft,

die BÜGELFEE und die Familie zu TOFFIFEE,

hat alles glattgedampft,

- wo bleibt der BÄRENMARKE-Bär?,

Der melkt die MILKA-KUH auf der Alm,

- was ist das für ein Qualm,

wo kommt der denn her?,

Der stinkt nach Tabak sehr!,

Das ist ein distinguierter, gern kultivierter alter Herr,

ohne die Dinger ist er Cholerikér,

>>Aber Tabakwerbung ist verboten!<<,

"Ja, Cowboy, werter Herr MARLBORO-Mann,

er erstritt sich dies mit Lungenkranken-Quoten,

darf ich vorstellen: Herr HB!,

(früher ein Männchen, jetzt ein stattlicher Mann),

"Welchen Fuchs haben wir denn hier?,

Den von SCHWÄBISCH HALL oder SPEE?",

Lieber statt Tee, Wein statt Bier,

trinkt zum Dessert HERR KAISER,

"Noch eine Clementine gefällig, KLEMENTINE?,

Herr MEISER, noch ein Paradeiser?"*,                                  *Österreichisch: Tomate

"Nee, bringen S' mir 'ne 5-MINUTEN-TERRINE,

>>Esst, esst!<<, empfiehlt FRAU SOMMER, >>Esst, esst!<<,

und trinkt den JACOBS dazu!,

Na los, liebe Zu-spät-Kommer,

greift mal zu!",

 

"Halt", brüllt dazwischen: DR BEST,

mit meiner Zahnpasta und Zahnbürste,

entfernt ihr lässig jeden lästig' Speiserest,

genießt euer Fest,

auch die DEUTSCHLÄNDER-Würste,

und eure Kehlen benetzt,

wenn es euch dürstet!",

 

"Den Kaffee, nur durch meine Filter",

droht der MELITTA-Mann,

doch der feine Lebensart-Italiener,

ist schneller dran:,

Er bietet NESCAFÉ an,

so doch noch alles gut werden kann,

 

Der frisch Verstorb'nen dann,

gedenkt gemeinsam man:,

 

Oh, DURACELL, du guter Hase,

wurdest vom "hier bleibenden" CHEMNITZ-HASEN ersetzt,

das habe dich, behauptet deine Base (sprich: Baaase, nicht Bäiß),

zutiefst zu Tode verletzt,

Das MICHELLIN-MÄNNCHEN ist geplatzt,

da es zu gerne opulent geschlemmt,

vulgär formuliert: Wie 'n Walfisch fraß,

LURCHI wurde dahingerafft,

vom HALLUX VALGUS doch zuletzt,

auch der Fußpilz hat ihn doch geschafft,

den HUSTINETTEN-Bär hat's gefetzt,

der Husten war zu scharf,

der ESSO-TIGER hatte zu viel getankt,

im Vollsuff fuhr er in 'nen FROSTIES-Laster,

sein Cerealienkollege hat nicht abgedankt,

seine Gesundheit schwankt,

doch er steht noch auf dem Pflaster,

ALM-ÖHI, MILKAs überzeugter Opa,

mochte nie EU-Europa,

er starb jüngst, nun ist Vorsicht nicht mehr geboten,

denn nix ist mehr "cool, Mään!",

- Ruhet in Frieden, ihr lieben Toten!,

Wir gedenken eurer, würde-, liebevoll und souverän!



(04.11.2019)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.11.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Liebe, Frust und Leidenschaft - eine Internetliebe von Adelheid van de Bourg



Nach einem schweren Autounfall hat sich Hanna, eine reife Frau von 59 Jahren, entschlossen einen PC zu kaufen., weil ihr die Ärzte mitteilten, eine Therapie würde sich, für sie, nicht lohnen. So begann sie selber an sich zu arbeiten und ihr Hirn, mittels PC, zu trainieren. Sie begann zu chatten. Dort traf sie unter anderem, auf den, als Herzensbrecher verschrienen Klabautermann, Jonas. Der ''verliebte'' sich in Hanna und wollte sie unbedingt treffen. Doch Hanna weigerte sich, das hatte auch seinen Grund. Die Freundschaft mit Jonas aber vertiefte sich im Chat immer mehr. Das Flirten, mit Jonas, in seiner charmante Art, gefielen Hanna. Erst nach Wochen war Hanna bereit, persönlich kennen zu lernen, nach dem sie ihn immer wieder vertröstet hatte [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Stargeflüster" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schuldzuweisungen von Karl-Konrad Knooshood (Kritisches)
In memoriam Elvis Presley von Rainer Tiemann (Stargeflüster)
Das Waisenkind von Karl-Heinz Fricke (Trauriges)