Siebenstein

Korrektur der Verdrehung


Erst durch den Sündenfall in Eden,
deshalb erworbener Sterblichkeit der Menschenseelen,
konnte Jahwe seine Weisheit zur Rettung
durch seinen Christus erst beweisen,
damit sogar später aus den Menschen entnommene
144000 mit Jesus im Himmel Jehova könnten preisen.

All die Opfer des Leids war dies wohl wert,
damit Menschen Engeln gleich
singen könnten ein himlisches Lied.

Nur so könne die Liebe
in der Auferstehung der Toten
am letzten Tage sich entfalten,
um unter dem Spross Isais
die Erde neu zu gestalten.

So hört man Satanisten
verdreht scheinheilg rufen,
die das Böse
unter der Führung der Dämonen schufen.

Wehe dem, der da erzeugt das Leid,
in der Absicht,
dass das Gute komme,
sagt das Bibelwort
warnend unumwunden.

Jehova das Gute keinem seiner Geschöpfe vorenthält,
das die göttliche Anweisung befolgt.

Wenn schon der erste Adam
vor seinem Sündenfall
Jahwes Herrlichkeiten durfte schauen,
wird er sie keinem seiner Diener vorenthalten.

Zur Zeit herrscht der Satan und sein Gefolge,
Schmerz überzieht alle Schöpfung.

Gott lässt das Böse zu
bis zum Endpunkt Harmagedon,
lässt offenkundig werden
der Rebellen intellektuellen Unsinn.

Wenn also tiefe Traurigkeit dich bedrückt,
du der Liebe und Gerechtigkeit entbehrst,
solltest du dich bei den Welt-Mitgestaltern beschweren.

Es wurd´ prophezeit
der Geschichte grösste Drangsal.
Hernach wird durch den Christus beseitigt werden
jeder Grund der Qual.

"Fasst mut, ich habe die Welt besiegt,"
der von den Toten einst Auferstandene
machtvoll zu dir spricht.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siebenstein).
Der Beitrag wurde von Siebenstein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.11.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wandlerin der Welten – Die Chroniken von Neshúm I von Nadia Ihwas



Neshúm droht im Krieg zu versinken und von der mächtigen Hand Ekeírams ergriffen zu werden. Er will Bündnisse mit Mongulen und Zwergen schmieden, um die Völker und Wesen Néshums zu unterwerfen. Nur die Wandlerin kann die gespaltenen Völker einigen und die Bedrohung abwenden…

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensermunterung" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siebenstein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wiederkehrer von Siebenstein . (Allgemein)
SCHICK ein Lächeln! von Heidemarie Rottermanner (Lebensermunterung)
W e r t s c h ä t z u n g von Ilse Reese (Nachdenkliches)