Siebenstein

Medizinische Schein-Erweckung


Menschen einer von ihrer Gedankenwelt faszinierten Elite
begreifen ihre Lösungsansätze als besonders wichtig,
halten fest an ihren Positionen,
die sich für sie gewöhnlich lohnen.

Medizinische Sensation:
Erweckung aus dem Tod!
So konnte man nun über Forschung lesen,
doch war der davon betroffene Körper
mitnichten am Verwesen.

Bei vielen medizinischen Operationen
wird die Patienten-Körpertemperatur abgekühlt,
Herz und Lunge stillgelegt,
die Herz-Lungen-Maschine bewegt,
hernach die Organe wieder in Funktion gesetzt,
der Patient dann zur Genesung
aus der Narkose geweckt.

Ärzte haben nun dabei
alles Blut eines Körpers durch Blutexpander ersetzt,
konnten des Patienten Gehirnströme fast nicht mehr messen
und haben ihn für medizinisch tot erklärt,
holten den Patienten hernach
aus dem künstlich erzeugten Tief-Koma ins Leben zurück.

Bluttransfussionen sind also medizinisch
nicht unbedingt nötig.
Und: Nur Jemand ist tot in Wirklichkeit,
bei dem der Leichengeruch sich zeigt,
wie im Falle des von Jesus einst auferweckten Lazarus.
Später floss geronnenes Blut mit Körperserum
aus Jesu Leiche
nach erfolgtem Herzbeutelstich mittels einer Lanze.

Somit Faktum bleibt,
dass besagter Patient in Wahrheit
sich hat nicht gänzlich als tot gezeigt.

Es mordet in dieser Definition jeder,
der lebende Organe zur Transplantation ausweidet
zum tatsächlichen Versterben
eines Organnspenders.

Wenn ein Patient ins Tief-Koma fällt,
er oft danach kostspielige Gehirnschädigung beibehält.
Organentnahme aus einen solchen
schnell viel Geld einträgt.

Jeder, der einen im Scheintod
lebenden Organismus erklärt für tot,
ist vor Jehova Gott ein Lügenbold.
Wer dem Gott der Bibel nicht glaubt,
durch Eigensinn auf Dauer
anderen das Leben mit raubt.

Jehova liess für seine Diener
mittels seines Christus`, Jesus,
den irdischen Tod besiegen.
Das wird Satan und seinen Knechten
nie und nimmer gelingen.
Doch würde es ihnen glücken,
würde nicht enden das
auf Selbstgerechtigkeit geründete und
kalkulierbare Morden.

Letztere müssen
mit einem angeblichen Leben nach dem Tod
sich selbst belügen
und sich mit Scheinerweckungen vergnügen.
Am End` bleibt solchen Seelen
das fröhliche Hineinplanschen
in die ewige Vernichtung des Feuersees.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siebenstein).
Der Beitrag wurde von Siebenstein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.11.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

Gefährliches Wissen - Ein Krimi von Corinna Kosche



Dieser spannende Krimi ist voller Witz und Liebe, aber auch Psychoterror und andere menschliche Schwächen halten den Leser garantiert 365 Taschenbuchseiten in Atem.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Meinungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siebenstein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Korrektur der Verdrehung von Siebenstein . (Lebensermunterung)
Politik bleibt Politik von Norbert Wittke (Meinungen)
Fisch mit Brille von Heino Suess (Autobiografisches)