Aylin

Straf- Mandat

Straf-Mandat

 

Bin humpelnd weit geschritten,

und hab dabei gelitten.

 

Nun fühl ich mich beschnitten:

Kein Parkplatz da inmitten

der großen Stadt – welch eine Phrase!

Und das Gehabe und die Sitten,

den Nachbarn anzuzeigen ohne Not.

Ich stand im Parkverbot.

Mein Hund ist tot, der kleine Hase

zertrümmert mir die Chinavase.

Ich setze mich inmitten

der Scherben. Alles nur geliehen

im Leben, pack den Zettel, blase

die Backen auf, hab nie bestritten,

ich würde keinen bitten,

wär ich auch weit geschritten

und hätt dabei gelitten.

 

Was hat mich nur geritten,

in die verfickte Stadt zu ziehen?

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Aylin).
Der Beitrag wurde von Aylin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.11.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Aylin als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Unheimliche Teestunde von Karin Hackbart



Für alle Teeliebhaber
Die Unheimliche Teestunde
Ein kleines Geschenkbuch mit einer unheimlichen Geschichte und Teerezepten

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wut" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Aylin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Fatras für Selensky-Typen von Aylin . (Ironisches)
Fassungslos von Karin Lissi Obendorfer (Wut)
Mein Freund der Baum von Wiltrud Mothes (Erinnerungen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen