Klaus Lutz

Die Sonne

Die Sonne

Die Sonne in der Ecke! Ich störe sie nicht! Lasse
sie einfach leben! Sehe wie sie Tag für Tag wächst!
Und ihr Schein heller und strahlender wird! Und
an Kraft und Siege erinnert! Und an Stärke und
Wille gewinnt! Und wie ihr Licht mit Macht redet!
Und wie ihre Strahlen kämpfen und spielen! Und
immer mehr leben zeigen!


Und weiß! Bald zeigt sie mir das Zimmer neu! Das
Bild mit allen Menschen die lächeln! Den Schrank
mit Türen die alles wissen! Den Tisch mit Schnitzereien
die immer träumen! Die Vitrine mit Puppen die
tanzen! Und lässt mich wieder Leben mit allem
was ich wünsche! Die Tage mit aller Liebe und Glanz!


Und weiß! Bald zeigt sie mir den Mensch neu! Die
Augen die keine Farben vergessen! Der Mund der die
Freiheit wieder erkennt! Die Ohren die wieder Perlen
treffen!  Die Hände mit denen Tage erwachen! Die
Beine die ihre Heimat wieder entdecken! Die Zeit mit
allem Denken und Glanz!


Und weiß! Bald zeigt sie mir die Kunst neu! Die Sterne
die sie an die Decke malt! Den Himmel wenn ein
Regenbogen redet! Die Nacht wo jedes Wort die Liebe
rettet! Den Morgen wenn jeder Schritt noch das Glück
findet! Den Engel mit dem jeder Tag ein Lied singt! Der
Mensch mit allem Zauber und Glanz!


Die Sonne in der Ecke! Sie ist Spaß und Freude! Ich
sage Arbeit und Geld! Das ist der ganze Sinn! Und
sie malt Blumen an die Wand! Ich sage Lügen und Neid!
Mehr gibt es nicht! Und sie zeigt Kinder die die Zeit
retten! Ich sage Kriege und Chaos! Das ist die Welt!
Und sie redet vom Paradies und Freunden! Und zeigt
das Leben mit Frieden und Glanz!


(C)Klaus Lutz



Ps. Am 25.11. um 21:51:21 Uhr
die copyrights gesichert!
Und um
00:47 Uhr hier auf: e-stories online
gestellt!

Ich versuche gerade einen Autorenkommentar zu schreiben! Aber nichts gelingt! Kein Satz! Nichts! Was mich daran erinnert das ich als Kind nie Lokführer werden wollte! Kann sein ich bin deswegen so gerne auf Reisen gegangen! Ich habe auch nie die Hausaufgaben gemacht! Kann sein ich schreibe deswegen Gedichte! Fußball hat mich auch nie interessiert! Kann sein ich kann deswegen, ohne Ziel, durch die Stadt fahren! Und kann deswegen auch für Stunden auf dem Bett liegen! Und über das Leben nachdenken! Mit Tee! Und Keksen! Als Trost das ich nie zu Ergebnissen komme! Dafür kann ich das Leben genießen! Am Schreibtisch sitzen! Und mit Worten spielen! Und so lalalala nicht aufgeben! Und den Glauben an gute Ergebnisse nicht verlieren! Sprache und Worte! Gedichte und die Kunst! Wäre die Sprache ein Strand! Und die Worte die Menschen! Und Gedichte das Meer! Und die Kunst der Himmel! Dann gäbe es niemand der besser weiß was Poesie ist! Denn da war ich ein Kenner! Am Strand liegen! Nette Menschen um mich her! Und den Himmel über mir! Das war das was ein Gedicht sein kann! Ein Traum der wahr geworden ist! Ein Märchen mit all seiner Wahrheit! Mit Königen und Göttern um mich her! Menschen und Freiheit! Menschen die eigene Gedanken wagen! Menschen die eigene Wege gehen! Menschen die wieder die Welt sehen! Menschen die wahr nehmen was das Leben sein kann! Die Farben wieder zu sehen! Und die Erkenntnis was Reichtum ist! Das Leben wieder zu fühlen! Und die Erkenntnis was zählt! Die wieder andere Menschen treffen! Und die Erkenntnis was Freunde sind! Die den Körper wieder achten! Und die Erkenntnis was Gesundheit ist! Die wahre Poesie! Das Leben wenn es stimmt! Kann sein jemand findet das Gedicht von heute ansprechend! Das wäre spitze! Nicht alles umsonst! Ich versuche das Leben kennen zu lernen! Und kann sein meine Sätze zeigen da etwas Erfolg! Ich habe viel beim Reisen kennen gelernt! Wirklich außergewöhnliche Menschen. Auch an den Stränden wo ich wirklich manchmal, für Wochen, gelegen habe! Und in Israel! als Tagelöhner! Und im Kibbuz! In Australien in einem Jachthafen! In Kaschmir als Gast von einem Geschäftsmann! Andere Kulturen! Und andere Menschen! Ein Leben mit dem man eines Tages schreibt! Oder als Guru in einer Höhle endet! Ich habe mich für das Schreiben entschieden! Denn für einen Erleuchteten wie mich ist die Welt noch nicht reif! Schreiben beschäftigt mich eben! Die Worte! Und was damit alles möglich ist! Die Schönheit der Sprache! Der Zauber von einem Satz! Das ist schon etwas wunderbares! Und so nebenbei ist es eine gute Prophylaxe gegen Alzheimer! Und sorgt auch dafür das ich nicht total verblöde! Mit dieser Behinderung! Und Krankheiten! Und Medikamenten! Und all dem Chaos das so ein Leben mit sich bringt! Sich mit etwas zu beschäftigen gibt da immer Kraft! Und es ist ein Bonbon, wenn es gefällt! (C)Klaus Lutz Klaus Lutz, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.11.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Mammis Hospital von Elke Anita Dewitt



Ein Roman um Liebe und Leidenschaft.
Melanie K. verlässt ihren Mann und die Kinder, um eigene Wege zu gehen. Bei einer Amerikareise verliebt sie sich in den Arzt Hans S. Es kommt zu einer schicksalhaften Begegnung mit einer alten Farbigen "Mammi".
Melanie kehrt aus Liebe und Schuldgefühlen zu ihrer Familie zurück, doch ihr Herz schlägt für Hans.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Bei Dir 2 von Klaus Lutz (Besinnliches)
ES IST SOMMER von Christine Wolny (Besinnliches)
November - Ermunterung von Ingrid Drewing (Jahreszeiten)