Thomas S. Lutter

Schlotterland



Bin wieder da! Bin wieder wer!
Drum schnellstens mit der Schere her
das Selbstbewußtsein samt Talent
im Handumdrehen durchgetrennt
und weg mit, was ich sonst noch kann
damit ich schon von Anfang an
verstümmle, was ich gar nicht bin
damit kein Weg mehr wieder hin
wohin ich sowieso nicht will
Drum rühr' Dich nicht und halte still

Und schnippel-schnappel, schnippel-schnapp
narkosefrei die Beinchen ab
hernach die Ärmchen, den Verstand
die Muttersprach', das Vaterland
den freien Geist, die freie Red'
Damit man weiß, wie's um mich steht
und jeder sieht, wie ernst's mir sei
säg' ich mich selbst mitten entzwei
daß selbst das Gute nicht mehr geht
und niemehr was aus mir entsteht

Denn wer dem Anfang sich erwehrt
der macht nichts falsch und nichts verkehrt
wenn er sich prophylaks seziert
damit nur ja nichts mehr passiert
Und so geseh'n, wär's schier gescheit
wenn man sich selbst von sich befreit
und zu Beginn des Lebens gleich
hinübergeht in's Totenreich
Dies Land fürcht' sich vor nichts so sehr
als vor sich selbst!...Drum wird's nicht mehr!!

© Thomas S. Lutter

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Thomas S. Lutter).
Der Beitrag wurde von Thomas S. Lutter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.11.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

In Schattennächten: Prosa und Reime von Rainer Tiemann



Was wäre ein Tag ohne die folgende Nacht? Die tiefschwarz, aber auch vielfarbig sein kann. In der so manches geschieht. Gutes und Schönes, aber auch Böses und Hässliches. Heiße Liebe und tiefes Leid. Dieser stets wiederkehrende Kreislauf mit all seinen täglichen Problemen wird auch in diesem Buch thematisiert. Schön, wenn bei diesem Licht- und Schattenspiel des Lebens vor allem Liebe und Menschlichkeit dominieren. In Prosa und Reimen bereitet der Autor ernsthaft, aber auch mit einem Augenzwinkern, diverse Sichtweisen auf. Auch ein Kurzkrimi ist in diesem Buch enthalten. Begleiten Sie Rainer Tiemann auf seinen Wegen „In Schattennächten“.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Thomas S. Lutter hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Thomas S. Lutter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Merkel goes Arabia oder Die Schande aus dem Lande von Thomas S. Lutter (Politik)
Alter Adel von Heinz Säring (Satire)
Erkenntnisreiches - Leben von Rainer Tiemann (Aphorismen)