Inge Hoppe-Grabinger

Von den Schachteln


Eine Schachtel für die Locken,
eine für den ersten Zahn,
eine Schachtel für die Socken,
eine für den kleinen Hahn.

Eine Schachtel für die Uhren,
eine Schachtel für den Knopf
und für fast vergessne Spuren,
denn der Puppe fehlt der Kopf.

Eine Schachtel für die Schachtel,
denn am Schluss passt alles rein.
Von dem Bruch bleibt nicht 1/8,
Und so muss es ja auch sein ....

1. Dez. 2o19  - Gedicht und Zeichnung -ihg-


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.12.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Rache der Seth-Anat. Der Weg zwischen den Sternen 2 von Hermann Weigl



Die Mondgöttin wird entführt.
Sie verliert ihr Gedächtnis und findet sich auf einer unbekannten Welt in einer mittelalterlichen Kultur wieder. Der Ritter der Ewigkeit zieht einsam durchs All auf der verzweifelten Suche nach ihr. Wird er sie wieder finden?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Vergänglichkeit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Sardelle von Inge Hoppe-Grabinger (Limericks)
Melancholie im November von Gerhild Decker (Vergänglichkeit)
Narzissen auf der Fensterbank von Ingrid Drewing (Jahreszeiten)