Karl-Konrad Knooshood

Halbkritische doch viel zu kitschige (Vor-)Weihnachtsdichtung

 

Alles schön behaglich, nicht-verschneit,

zur Ruh, gleichsam zur Besinnung,

kommen große Teile der Menschenheit,

kaum kalt – Klimakonfusion?,

schallt weihnachtlicher Meisterton,

von überall in die glühweinselige Stimmung,

 

Zur Why-Nachtszeit:,

Pack die Badehose ein,

kill ein Schokoladenmännelein,

konsumier, friss dich zur Besinnung,

ein winterlich weißes Kleid,

wird's nämlich nicht sein,

dem Einzelhandel bringt's Großgewinnung,

 

Weihnachtsmarktkitsch,

versüßt bis zum Zerwürfnis,

und wie man sich auch Augen wischt,

alles wird, punschschlürfend,

mit grölendem Dröhn-Chor aufgemischt,

 

Nach Hektik und Showdown,

im (Online-)Shop, dann am Gabentisch,

weicht alles auf in wattig klebriger Harmonie,

tönerner Beine Weltfrieden – (auch) am Gartenzaun,

alle Sorgen weggefischt,

alles schwelgt in postfestmaliger postflatulenter Lethargie,

 

Zum Jahresschluss,

nochmal hochgejuxt,

fröhliche Schreinachten gehabt zu haben,

satte Beute dank Millionen Mildergaben,

see you later, you sucking clickbaiter, crappy Nu Year und 'nen guten Flutschfinger – in den Hintern! Amen!




(19.12.2015)



Die Gletscher- und Kernschmelze zu Weihnachten: Weihnachten ist ein Fest, das wir alle heiraten wollen!
Ja, es ist das schönste Fest des Jahres, es wird geschenkt und konsumiert - und ich goutiere es! Ja, ich
bin TEAM PRO KONSUM! Es gibt eh schon zu viel Verzicht und schlechte Laune auf der Welt, deswegen
nehme ich das Fest auch kritisch auseinander, eh ich es für dies Jahr unter STAR-WARS-Vorzeichen
setze, denn dieses Mal kann es einfach nicht Jesu Geburt sein, die mir wichtig ist, sondern endlich der
Abschluss der dritten Trilogie, der filmischen Ennealogie (die Spin-Offs nicht mitgezählt)... Hier erst
einmal die kritische Abrechnung mit Weihnachten an sich, eh ich es sowieso wieder tierisch genießen
und 2-5 Kilogramm auf der Waage zulegen werde. Morgen kriegt der Nikolaus sein Fett weg...
Karl-Konrad Knooshood, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.12.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Karl-Konrad Knooshood als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

Aus der Mitte – Gedichte von Hermine Geißler von Hermine Geißler



Die Gedichte beschreiben Momentaufnahmen aus dem Alltagsleben und Traum-und Seelenstimmungen. Sie handeln von den kleinen und großen Lebenswünschen, sind unverkrampft, gegenwartsnah und manchmal voller Ironie. Sie schildern die zwischenmenschlichen Nuancen, die das Leben oft leichter oder schwerer machen und sind eine Hommage an die Natur und die kleinen Freuden des Lebens.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Brotreiche Kunst (Epigonen) von Karl-Konrad Knooshood (Kritisches)
DIE HIMMLISCHE WEIHNACHTSBÄCKEREI von Simone Wiedenhöfer (Weihnachten)
Mein Vatertag mit Hindernissen * von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen