Klaus Heinzl

HO HO HO ...

Grade eben, Glockenläuten.

Jemand steht vor unserm Haus.

Was hat das denn zu bedeuten

denn der Kerl sieht komisch aus.

 

Eine rote Pudelmütze,

schmückt den Kopf, der grau behaart,

Einen Stock, wohl so als Stütze

und ein ewig langer Bart.

 

Kommt weither, das will ich wetten,

denn er brüllt grad HO HO HO.

Kommt er aus dem Land der Letten

oder schmerzt ihn grad sein Po.

 

Roten Mantel, rote Schuhe,

und er trägt auch einen Sack.

Bringt mich völlig aus der Ruhe,

( denn heut trägt man Anorak.)

 

Wieder drückt er meine Glocke,

doch er darf sich bald verdrücken.

Draussen fliegt weiß eine Flocke,

ist aus Eis... ( nein, keine Mücken ).

 

Dann, nach mehrfachen Versuchen,

sieht man ihn und sein Gespann...

Nicht nur gehen, nein auch fluchen,

diesen alten, roten Mann.

 

Bin ich froh, er ist verschwunden.

Draussen ist es bitterkalt.

Hab den Schreck dann überwunden,

sicher wär´s ein Hinterhalt.

 

Als ich abends, tu das gerne,

meine Glotze angemacht...

Seh´ nichtsahnend in die „Ferne“,

werd´vom Frauchen ausgelacht.

 

Offenbar kam der Geselle,

nicht zu mir nur... nein zu allen.

Keiner aus der Gummizelle,

er hat mir nur nicht gefallen.

 

Er bescherte all den Leuten,

Äpfel, Nüsse, Mandelkerne.

Keinen Sinn, was zu erbeuten,

man begrüßte ihn sehr gerne.

 

Wie er hieß, das wollt ihr wissen?

Tja, nun seh ich blöde aus...

und es plagt mich das Gewissen,

denn der Kerl hieß Niko.... !

 

 

© kh. 06.12.2019

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Heinzl).
Der Beitrag wurde von Klaus Heinzl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.12.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Klaus Heinzl:

cover

Humorvolle Gedichte von Klaus Heinzl



Gedichte können romantisch sein, gesellschaftskritisch aber auch mal witzig und satirisch. In einer Zeit des Comedy ist dieses Buch ein herrlicher Zeitvertreib und lässt Heinz Erhardt und Ringelnatz wieder neu aufleben. Auch wurden bewusst fast alle Werke mit Grafiken ergänzt, die ebenfalls der Feder des Lyrikers entsprangen und den Unterhaltungswert steigern.

In 255 Seiten wurden 141 Gedichte vorgestellt, die sicher unterhaltungswertig sind und als Geschenkidee optimal geeignet. Lassen Sie sich vom Inhalt überraschen und bereichern Sie Ihr Archiv um dieses lesenswerte literarische Werk.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Heinzl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Reise eines Blattes... von Klaus Heinzl (Jahreszeiten)
> > > T a n n e n b a u m < < < von Ilse Reese (Aktuelles)
Leere von Karin Lissi Obendorfer (Gefühle)