Monika Jarju

Kindheit. Tauben und Dachluken

Tauben flattern gegen Dachluken, ein Geräusch
    sich öffnender Schirme – fast vergessen

leuchtet im Morgenlicht der Dachboden auf
    kommt mir das Kind entgegen, das ich war

Mutter hängte Wäsche auf, schrubbte mit
    geröteten Fingern graue Ränder vom Zuber

das Kind kletterte über Leitersprossen aufs Dach
    wo der Vater fest auf Teerpappe stand

die Antenne hielt im steifen Wind
    ihre Metallarme krallten den Himmel

Wind packte das Kind am Schopf
    es wollte fliegen, hinaus in die Stadt

wie ein weites stilles Staunen
    kehrt die Vergangenheit zurück

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Monika Jarju).
Der Beitrag wurde von Monika Jarju auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.12.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Leben & Poesie von Alexander Pernsteiner



Gedichte vom Zauber der Liebe und den Träumereien des des Lebens.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kinder & Kindheit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Monika Jarju

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zankapfel von Monika Jarju (Surrealistisches)
Herzwärme von Franz Bischoff (Kinder & Kindheit)
L i e b e M e n s c h e n von Ilse Reese (Dankbarkeit)