Karl-Konrad Knooshood

Eindeutige Spurenlage

 

 

Dir ist da ein,

klein' Malheur passiert,

hast "aus Verseh'n" – (deine) Alte massakriert,

hast den Tatort fein,

liebevoll sauber präpariert,

doch der Kommissar,

kommt dir auf die Schlich',

da wird dir klar: Blutspur'n lügen nicht,

 

Du hast perfekt,

'nen Raubmord inszeniert,

wischst alles weg,

was dich überführt,

doch die DNA zum Verhängnis wird,

Und es ist aus: ins Gefängnis Kittchen inhaftiert!,

 

Du warst im Wald,

hast da wen verscharrt,

dachtest dir kalt:,

Dort ist der Leichnam gut verwahrt,

doch der Maden-Mann,

findet die Larvenart,

Du kommst vor Gericht:,

Maden(Spuren) lügen nicht,

 

Merk dir eins:,

Dir muss klar sein: Das Risiko,

ist groß, dass du erwischt wirst,

überführt von akribisch hartnäckig,

ermittelnden Ermittlern,

mh!,

 

Und wenn du glaubst, du seist ausm Schneider, ja, dann,

kommen sie mit Details leider,

um die Ecke,

kleinen,

Beweisen, Indizien, das kann alles Mögliche sein:,

Haarbüschel, Hautschuppen, Blutspuren (Winkel der Blutstropfen),

Farbe, Lack, Nägel, Bissspuren, Schuhabdrücke, Fingerabdrücke, Handabdrücke, Kontobewegungen, Zeugen…,

All der Scheiß…,

 

Du hast den Tod,

von langer Hand geplant,

doch vor dem Mord,

ist dem Inspektor schon geschwant,

stellt COLUMBO dir,

"eine Frage noch":,

Dann wird dir klar:,

Du wirst eingelocht!,

 

Mach dir bitte klar: Du wirst gewiss erwischt,

- und du siehst ein, äih,

Spuren lügen nicht,

Mord, der verjährt nicht,

Mord, der lohnt sich nicht!






(24.09.2018)


Wer sich im Refrain an MICHAEL HOLMs "Tränen lügen nicht" erinnert fühlt: Das ist Absicht, etwas ist
dies eine Parodie auf dieses schöne alte Lied.

Eines meiner "guilty pleasures", großes Hobby u.a., ist das Schauen sog. "Crime-Dokus", in welchen über
bereits aufgeklärte Fälle berichtet wird. "Medical Detectives" (USA) und andere Formate aus GB oder
sogar aus BRD, CH, F, NL und AU konsumiere ich gern. Faszinierend ist dabei immer wieder, wie anhand
winziger Nachlässigkeiten des Täters, winziger Detailspuren, durch die sich dieser verrät bzw. die
Polizei/Ermittler auf seine Fährte führt. Das können winzige Farb- und Lacksplitter, Teppichfasern,
Tierhaare, Kleidungsfetzen oder sonstige charakteristische Merkmale sein.
Der erwähnte "Maden-Mann" ist keine männliche Made, sondern wurde durch seine Ermittlungsmethoden
weltbekannt. Er ist Pathologe/Gerichtsmediziner, Profiler (soweit ich weiß), vielfacher Buchautor, tritt u.a.
auch gelegentlich in besagten Crime-Dokus auf, hält Vorträge und engagiert sich in der Scherzpartei DIE
PARTEI - ein wahrer Tausendsassa. Sein Name ist Dr. Michael Bennicke, vielleicht ist der Name einigen
von Euch, liebe Leser, ein Begriff. Er fand anhand von Fliegenmaden und solcherlei Insektenviechern
heraus, wie man den Todeszeitpunkt einer Leiche exakt bestimmen kann. Auch mit dem
Ermittlungsfachgebiet Blutspuren kennt er sich bestens aus (wie man schnell begreift, wenn man diese
Crime-Dokus gelegentlich schaut). Und eines sollte jedem klar sein, der mordet: Die Spuren werden ihn
überführen - übrigens in diesen Zeiten ja die DNA. Erinnern kann ich mich zudem an einen Fall, in dem ein
evangelischer Pfarrer seine Frau umgebracht und in den Wald getragen hat. Mithilfe Herrn Bennickes und
der Maden konnte dieser Mann der schweren Straftat, des Kapitalverbrechens schlechthin, überführt
werden. Das ist immer spannend und auch verblüffend. Sitzt man vor dem Gerät und empört sich über die
vielen gewaltsamen Mordverbrechen, stellt sich im Inneren allerdings auch ein warmes Gefühl
moralischer Überlegenheit ein, das schwer zu leugnen ist: Man denkt sich: "Gut, dass ich so ein lieber
Mensch bin und so was niemals tun würde!" Auf die meisten von uns, mich immerhin bisher (toi, toi, toi,
dass es so bleibt), trifft dies zu, doch wie ein anderer erfahrener Ermittler sagte: Theoretisch kann JEDER
Mensch zum Mörder/Totschläger werden. Das macht doch Mut. Einen schönen Vorweihnachtstag...
Karl-Konrad Knooshood, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.12.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Schnecken queren von Stefan Nowicki



Es handelt sich um eine kleine Sammlung von Kurzgeschichten und Gedichten in denen der Autor sich im Wesentlichen mit den Schwächen von uns Menschen beschäftigt und versucht durch die gewählte Sichtweise aufzuzeigen, wie liebenswert diese kleinen Unzulänglichkeiten unsere Spezies doch machen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsicht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Phantom, das Dunkeldeutsche, alte Zeiten, Kritik von Karl-Konrad Knooshood (Politik)
Poetenqual von Karl-Heinz Fricke (Einsicht)
Missionarsstellung von Norbert Wittke (Erotische Gedichte)