Paul Rudolf Uhl

Baculum

Das Baculum*

 

Verloren ist es wohl gegangen

beim Menschen einfach mit der Zeit.

Viele Primaten aber sonst,

die haben `s noch zur Steifigkeit.

 

Und je nach Evolution

ist es vorhanden oder nicht -

s gibt ihn  bei Tieren meistens schon,

wo `s an der Ausdauer gebricht.

 

Unglaublich aber find` ich, dass

die Fledermaus auch einen hat,

die Pferde, Esel aber nicht

(s ist wichtig nur das Resultat)…

 

Bei monogamer Partnerschaft

von Tieren daher noch mein Tipp:

Da findet man(n) ihn weniger,

da herrscht „hydraulisches Prinzip“.

 

Geschlechtsgenossen rate ich:

Nur keinen Neid! – Das regelt sich…

*Der Penisknochen                                P.P. 12.12.19

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.12.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tabuthemen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

pecunia non olet von Paul Rudolf Uhl (Ironisches)
Der Poetenplatz von Wolf-Rüdiger Guthmann (Tabuthemen)
Der Wicht von Irene Beddies (Kommunikation)