Karl-Konrad Knooshood

Die Hochgeschätzten

Solche Texte, Lyriken,

die mag, die lieb' und schätz ich,

nicht, da man's müsst',

nicht, weil's höflich ist,

Es ist schön zu seh'n,

wenn wen die Muse küsst,

wenn jemand, deftig oder blumig,

sanft und rhythmisch gleichmäßig,

etwas Erhellendes schreibt,

sich, sein Können zeigt,

das ist ein Element der Kunst,

und der Wahrhaftigkeit,

sie kann, darf, soll nicht nur in Moll,

im Stollen oder Wollen saftig sein,

kräftig geschäftig beißt der Reim,

wer geizt mit ihm, wenn er allein,

im Schreiberkämmerlein mit auf dem Schemel abgestütztem Bein,

zu Papier per Feder 's bringet, zwinget sich,

seinen Kopf aus der Schlinge,

sein Mütchen zu kühlen im heißgespornten, wortgezornten Traktat,

der Moritat der Zweifel, Trauer, Hass,

der Hoffnung, Liebe, Lust auf dem Trägerteil,

dem geduldigen Jungfernweiß,

oh, Papier,

dich brauchen wir,

doch allesamt!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.12.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Kicker von Lindchendorf von Manfred Ende



Humorvoll schreibt der Autor über eine Kindheit im Jahr 1949 in einem kleinen Dorf in der damaligen "Ostzone".
Armut ist allgegenwärtig und der Hunger ein ständiger Begleiter. Für den 11 jährigen Walter, mit der Mutter aus Schlesien vertrieben, ist es eine Zeit des Wandels, der Entdeckungen. Einfallsreichtum und Erfindungsgabe gehören zum Alltag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Advanced-Kalender,Teil 3: Freundliche Wein-Acht & Tagtüren von Karl-Konrad Knooshood (Weihnachten)
Belgien von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
DIE TÜR ZUM GLÜCK von Brigitte Frey (Lebensermunterung)