Jürgen Wagner

Jahreswechsel

 

Das alte Jahr wird noch bedacht:

was hat es alles mir gebracht?

Wo gibt es Grund, ganz tief zu danken?

Wo fühlt' ich schmerzlich meine Schranken?


 

Was lass ich los, was ist vorbei?

Was kommt ins Feuer, eins, zwei, drei?

Was braucht Entwicklung und noch Zeit?

Wofür bin ich schon heut‘ bereit?


 

Was wünsch ich mir für's neue Jahr?

Vielleicht wird doch noch etwas wahr!

Ich denk es an, ich stell's mir vor -

der Geist braucht erst einmal ein Tor

 

Was pack ich an, was will ich tun?

Wo müsste ich mal einfach ruh'n?

Wo könnt' ich neue Wege geh'n,

zu meiner Überzeugung steh'n?


 

Ich danke noch für jeden Tag,

der mir geschenkt, mit Freud und Plag

Ich leb ihn ganz und leb ihn gern

Am Himmel funkelt hoch ein Stern

 

 

Bild © by-studio Adobestock.com

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jürgen Wagner).
Der Beitrag wurde von Jürgen Wagner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.12.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Jürgen Wagner:

cover

Spiegelungen des Daseins: HImmel und Erde: Hommage an das Leben von Jürgen Wagner



Die Gedichte aus den Jahren 2013-16 erzählen von der ‚Hochzeit‘ von Himmel und Erde. Ob in der kraftgebenden Schärfe des Rettichs oder in der Vitalität der Jahrtausende schon lebenden Eibe, ob in der Weisheit alter Geschichten oder im Wunder der Liebe, ob in spirituellen Erfahrungen oder in den Weiten des Alls: überall begegnen sich Licht und Dunkel, oben und unten. Unsere gewohnte Alltagswelt bekommt etwas von ihrem wahren Glanz wieder, wenn wir uns ein Stück dafür öffnen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wünsche" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Jürgen Wagner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das unlösbare Rätsel von Jürgen Wagner (Nachdenkliches)
Rosa Zeiten von Rainer Tiemann (Wünsche)
Schau mir in die Augen... von Bernd Rosarius (Das Leben)