Adalbert Nagele

Das Wunder Frau

Es fasziniert mich immer schon die Frau,
sie ist ein einzigartiges Gebild;
egal ob sie ist zärtlich oder wild,
sie hat den hinreißenden Körperbau.

Als Mann musst du nur ihre Aura spür'n,
dich einstellen auf ihren Körper voll;
sie fühlt es, atmet tief, wird liebestoll,
als Nächstes will sie dich sofort verführ'n.

Du siehst das Glück, ein strahlendes Gesicht,
und bist verzückt, gar nur auf sie erpicht;
das ist das Schöne an der Weiblichkeit.

Die Frau bringt in des Mannes Leben Licht,
sie ist noch viel mehr als sie oft verspricht;
ein Hoch auf weibliche Begehrlichkeit!


© Adalbert Nagele

Weibl. Akt - Aquarell, 50x60 cm, © by Adalbert Nagele

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.01.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Makellose Morde to go - Erlesene Verbrechen und herzerfrischende Gemeinheinten von Susanne Henke



Es muss nicht immer Coffein sein. Auch Literatur belebt. Vor allem, wenn es um (unfreiwilliges) Ableben geht. Und darin ist die Hamburger Autorin, deren Geschichten Vito von Eichborn für den aktuellen Titel seiner Reihe für herausragende Neuerscheinungen ausgewählt hat, Expertin. Gut und Böse sind wunderbar gemischt in dieser Sammlung erlesener Verbrechen und herzerfrischender Gemeinheiten. Oft in ein und derselben Person.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erotische Gedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Moderne Malerei von Adalbert Nagele (Gefühle)
Heute Nacht, wann sonst..... von Gabriele Ebbighausen (Erotische Gedichte)
Der Baum von Elke Lüder (Dankbarkeit)