Thomas-Otto Heiden

Was ich sehe wenn ich dort sitze stehe und gehe









Was ich sehe wenn ich dort sitze stehe und gehe

 






Am Tage, 

Vögel singen ihre Lieder,

Eichhörnchen springen umher.

Steine erzählen Geschichten,

darüber stehen Buchen und Fichten,

darunter herrscht Ruh.

Vögel singen ihre Lieder,

Eichhörnchen springen umher.

Blöcke aus Beton Marmor und Granit,

manche mondän,

und manche nur chic.

Davor kleine flackernde Lichter.

Vögel singen ihre Lieder,

Eichhörnchen springen umher.

Darauf stehen Namen,

meist eingemeißelt vor Jahren.

Andere vor Tagen,

manche erst gestern.

Von Müttern, Vätern, Brüdern und Schwestern,

von Opas Omas Tanten und Onkels.

Vögel singen ihre Lieder,

Eichhörnchen springen umher.

Schmale Wege, meist wie ein Strich,

Koniphären stehen Spalier.

Trauerweiden, versperren die Sicht.

Bei Nacht,

Vögel singen keine Lieder,

Eichhörnchen springen nicht umher.

Kleine Lichter flackern unbeirrt,

Steine sieht man nicht.

Auch keine Namen.

Die unheimliche Ruhe,

wird nur vom Ruf eines Uhus durchschnitten.

Und, Vögel singen keine Lieder,

die Eichhörnchen springen nicht umher.

 

 

Thomas-Otto Heiden

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Thomas-Otto Heiden).
Der Beitrag wurde von Thomas-Otto Heiden auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.01.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wunder der Weihnacht von Werner Gschwandtner



Eine schwere Lungenkrankheit, als Atypische Pneunomie diagnostiziert eröffnete für die Familie Winters einen schweren und vor allem Kostspieligen Leidensweg. Über ein Jahr lang kämpfte ihr acht Jähriges Mädchen nun schon gegen diesen zähen Erreger, doch in der kommenden Weihnachtszeit drohte alles "Aus" zu sein - nur ein Engel in Amy Samanthas Träumen konnte dem kleinen Mädchen nun noch neuen Mut und Hoffnung geben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Thomas-Otto Heiden

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Verzweifel nicht von Thomas-Otto Heiden (Allgemein)
Für meine Freundinnen und Freunde von Gisela Segieth (Allgemein)
Ich will! von Norbert Wittke (Gedichte für Kinder)