Karl-Konrad Knooshood

Der Trip zum Hirsebach

 

Es war ein Alb,

drastisch deshalb,

ich war auf der Alm,

und fluchte einen Psalm,

und buchte einen Facepalm,

nach Malle oder in malade Zwischenwelten,

- doch das Folgende mag mir als Menetekel gelten,

 

Ich sah grellgelbe Sterne,

auf tiefblauem, kalten Grund,

sie ließen mich, rasend ran aus tauber Ferne,

tanzend, taumelnd, stürzend schließlich,

in einen gähnend blauen Schlund,

aus dem wie Spinnfäden klebrig lockend süßlich,

ein Säuseln erscholl,

"Wir sind sooo bunt!",

Doch ich war in tiefer Moll:,

ganz so toll war's nicht,

denn ich sah nur grelles gelbes Sternenlicht,

und zum Kontrast das blendende Blau,

wie ein Rausch vom falschen Morgentau,

 

Ach, schwach lag ich fiebernd auf dem Laken,

schweißnassgetropft schon längstes war,

denn mein Ahnen war Warnen: Die Vision hat fiese Widerhaken,

die staken fest im Sonderbar,

 

Es war verräterisch, emphatisch,

dass das künstliche Konstrukt,

seit längstem schon erratisch (schlingernd),

ein reines Mogelprodukt,

- alles andere denn demokratisch,

 

Doch der Jubel brach nicht ab,

und ich stürzte, während ich schrie:,

"Nein, nein, nein, es ist ein falscher Pfad!",

- da jäh weckte mich mein Fellsamvieh,

mein Kater, aus der Dämmerphantasie,

und schnurrte beruhigend auf mich ein:,

Noch sollte soweit es nicht sein…




(09.05.2019)



Es war eine Gemeinschaft, ein sinnstiftender Verbund, 1957, 1958, das waren Jahre. Es war ein Konstrukt,
das half, das logische Zusammenschlüsse ermöglichte. Mies und gefräßig wurde es erst viel später, als
es noch mehr verschlang, als sich mehr anschlossen, als es gröber, herrschsüchtiger und weitaus
monströser wurde. Die Entwicklung ähnelt der des Walter White in BREAKING BAD oder der zweiten
Natur des Dr. Jekyll, der Mr. Hide wird. Es ist ein realer, lebender Alptraum. Denen, die sich aus ihm
lösten, wird Wehe und Leid vorausgesagt, doch wir werden sehen, wie es ihnen ergehen wird. Vielleicht
besser. Mich rettete nur ein Kater aus diesem Albtraum. Welche Art Kater war es? Ein realer? Ein
sprichwörtlicher?
Karl-Konrad Knooshood, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.01.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Sex für Golfer von Klaus-D. Heid



Nutzen Sie die Entspannungspause am 19. Loch, um etwas über die sexuellen Eigenarten von Golfern zu erfahren. Amüsieren Sie sich beim Lesen dieses Buches - und betrachten Sie anschließend Ihre Clubfreundinnen und -freunde aus einer völlig anderen Perspektive. Klaus-D. Heid und Cartoonist Guido Bock zeigen Ihnen, wie Golf zu einem ungeahnt erotischen Ereignis wird.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Angst" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gleichnis vom Plastikbecher (The Plastic Ono Band) von Karl-Konrad Knooshood (Allgemein)
Angst! von Susanne Aukschun (Angst)
AM FELDWEG von Christine Wolny (Natur)