Loreen Xibalba

Nüchterne Bilanz

Nüchterne Bilanz


Dein Schatten liegt auf meinem Rücken,

Du bist so fern und doch so nah.

Gedanken lasten, quälen, drücken –

Im Dunkel schwindet, was nie war.

 

Noch spüre ich dich aus der Ferne,

noch wünsche ich dich nah herbei.

Was ich daraus auch immer lerne,

ich ließ dich doch nur ungern frei.

 

Glaub nicht, mir fällt - was Not tut – leichter,

glaub nicht, ich dächte nicht an dich.

Doch fürchte ich das Unerreichte

und denke doch auch gern an mich.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Loreen Xibalba).
Der Beitrag wurde von Loreen Xibalba auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.01.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

ELENA von Heidemarie Rottermanner



DREI MÄRCHENHAFTE GESCHICHTEN

ELENA
Kind einer unglücklichen Liebe, die gemeinsam mit
Lennart, dem blinden verstoßenen Königssohn für
ihr geknechtetes und zerstörtes Volk eintritt und eine
frohe und glückliche Zukunft ersehnt. [...]


Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sehnsucht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Loreen Xibalba

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Xibalba von Loreen Xibalba (Abstraktes)
Sternenpflücker von Joe Stuckenschnieder (Sehnsucht)
DU BIST MEINE SONNE von Christine Wolny (Erinnerungen)