Karl-Heinz Fricke

Die verdiente Rente

Die Arbeit ist's in unserm Leben,
die uns versorgt mit Gut und Geld.
Für Jahre, die der Mensch gegeben,
ist es die Rente, die dann zählt.

Die Arbeit, die wir willig machten,
verlangte, dass wir alles gaben.
Wir taten das, wenn wir auch dachten,
es fehlte oft ein reichlich Haben.

Die schwere Arbeit einst im Schacht
entbehrte oft verdienten Lohn.
Sie haben sich daran reich gemacht,
was wir bekamen - reinster Hohn.

Mit fünfundsechzig pensioniert,
und wenn der Knappe krumm und lahm,
da hat man richtig spekuliert,
der Tod ihm bald die Rente nahm.

In dieser Zeit wird der Mensch älter,
der Arbeitsgang modernisiert.
Es sind auch größer die Gehälter,
die Rent' ist länger guarantiert.

Was alles früher wurd enthalten,
das wird mit Rente gut gemacht.
In Freiheit kann man sich entfalten
...und ruhig schlafen in der Nacht.


29.1. 2020

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.01.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Meine ersten Schneeschuhe von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)
Weltverbesserer von Adalbert Nagele (Allgemein)
*Hände* von Susanne Kobrow (Freundschaft)