Brigitte Waldner

Ich denke viel und oft daran


Ich denke viel und oft daran,
er könnte sich entschuldigen,
zurückerstatten, was er kann,
den großen Rest entschädigen.
Der Räuber träumte nie davon,
im Gegenteil, er lacht zum Hohn.

Er war dafür noch nie bereit,
für Diebstahl sich zu schämen;
im Gegenteil, er geht zu weit:
Erneut kommt er zu nehmen,
was er noch nicht genommen hat -
da nützt wohl auch kein guter Rat.

Der Zaun ist immer eingedrückt,
wo er ihn überkletterte.
Schon wieder ist ein Raub geglückt,
wo er sich was ergatterte,
mein Eigentum beschädigte
und nach und nach erledigte.

Es kommt dem Dieb nicht in den Sinn,
sich einmal zu erbarmen.
Was er mir nahm, trug er sich hin.
Kein Mensch hilft dem Abnormen.
Den Kiwaras ist das egal,
als wäre Räuberei legal.

So wie der Vater, so der Sohn,
die ganze Raubfamilie,
Jahrzehnte geht der Terror schon,
als ob man ihn bewillige.
Da, wo ein Zeuge ihn mal sieht,
schweigt dieser, als ob nichts geschieht.

Es traut sich keiner wo hinein,
zu Protokoll zu geben.
Aus Angst vor Folgen, hundsgemein,
er will ja weiterleben.
Mir sagte eine Kiwarafrau,
sie wüssten alle ganz genau,

dass dieser Nachbar stiehlt und raubt.
Das sollte ich ertragen.
Sie tun, als ob man mir nicht glaubt.
Warum, will sie nicht sagen.
Da sie halt seine Freunde sind,
und mir sind sie nicht gut gesinnt.

So lange er bei mir was klaut,
sind andere vor ihm sicher.
Doch wer auf diesen Grundsatz baut,
ist mir auch nicht viel lieber.
Wer wegschaut, grinst und schweigt wie Gott,
begünstigt selbst das Raubkomplott.

© Brigitte Waldner
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.01.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gedankenreisen (Anthologie) von Wolfgang Scholmanns



von Mona Seifert, Markus P. Baumeler und 16 weiteren Autorinnen und Autoren,

Worte rund um das Leben und die Liebe mit wunderschönen handgezeichneten Skizzen zu Texten, Gedichten und Gedanken. Werke von 18 Autoren und Künstlern des Forums Gedankenreisen (http://31693.rapidforum.com) in einer zauberhaften Anthologie.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsicht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

In dunkler Schlucht von Brigitte Waldner (Natur)
Wichtige Erkenntnis von Rainer Tiemann (Einsicht)
Verkannte Annäherung im Park ??? von Karl-Heinz Fricke (Nachdenkliches)