Margit Farwig

Das Wunder Natur

 

 

 

Ich zähle zu den
ewig singenden Verehrerinnen
des Meeres, des Mondes, der Natur
meine Lieder schlingen sich
um linde Lüfte, tanzen mit heftigen
Böen, fallen ein in den leisen Singsang
eines flüsternden Frühlings
ja, sie färben weiße Streifen am Himmel
in bunt schillernde Frühlingsbänder
und hüllen sich ein in das Treiben
eines sich kleidenden Regenbogens
in die Farben des ewigen Licht's
ich schaue auf zu dem Wunder
und möchte eins mit ihm sein


© Margit Farwig

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Margit Farwig).
Der Beitrag wurde von Margit Farwig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.01.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Unheimliche Teestunde von Karin Hackbart



Für alle Teeliebhaber
Die Unheimliche Teestunde
Ein kleines Geschenkbuch mit einer unheimlichen Geschichte und Teerezepten

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Margit Farwig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Windflüstern von Margit Farwig (Besinnliches)
Gewartet von Ilse Reese (Besinnliches)
Biene Maja und Willi von Adalbert Nagele (Romantisches)