Sonja Soller

Geduldete Gäste

Unsere Erde, auf der wir leben,
ist eine Welt, die uns nicht gehört.
Es wird sich viel Mühe gegeben,
alles zu tun, was sie zerstört.
Gerne wird vergessen,
auf dieser Erde, von allen die beste,
sind wir nur geduldete Gäste.

Wo es geht wird Raubbau betrieben,
die Regenwälder abgeholzt,
unbekannte Völker und Tiere vertrieben.
Der Klimawandel viel durch Menschen gemacht,
wer hat vorher darüber nachgedacht?
Waldbrände auf manchem Kontinent
von Ausmaßen, die lieber niemand kennt.

Viel Erdreich wird bewegt,
so viele Bodenschätze zu bergen,
wie es nur geht.
Riesige Bagger Wälder und Felder ruiniert,
keine Vegetation, Wasserquellen zerstört.
Die Regionen trocknen aus,
für Mensch und Tier das Garaus.

Die Meere von Überfischung und
Verschmutzung bedroht,
Neptun mit seinem Dreizack droht.
Die Luft macht uns das Atmen schwer,
noch mehr Feinstaub und Co2 geht nicht mehr.
Manch Aufschrei wird erhört,
ich hoffe es ist noch nicht zu spät.

Der Gedanke kommt auf:
Der Mensch ist geboren
sich selber zu zerstören.


02.02.2020 © Soso


Anmerkung zum Gedicht:
Wenn jeder auf der Erde (nur die wohlhabenden Länder)
ein Elektrofahrzeug fahren würde,
wo kämen dafür die Rohstoffe her???
Die Menschen in wohlhabenden Länder
verbrauchen 1,5 mal mehr natürliche Ressourcen,
wie sich jährlich erneuern.

02.02.2020 © Soso

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sonja Soller).
Der Beitrag wurde von Sonja Soller auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.02.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Anna - wie alles begann von Irene Zweifel



Anna ist ein Wunschkind ihrer alleinerziehenden Mutter und trotzdem hin- und hergeschoben zwischen Mutter, Grossmutter und verschiedenen Pflegefamilien. Allein der Wunsch nach einem Kind ist noch lange kein Garant für dessen glückliche Kindheit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Sonja Soller

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nackt baden von Sonja Soller (Humor - Zum Schmunzeln)
Schadenfreude von Adalbert Nagele (Gesellschaftskritisches)
Fehlentwicklung der Natur von Bernd Rosarius (Menschen)